Connect with us

GFL

Preview: Berlin – New Yorker Lions

Gameday Preview: Berlin Adler – New Yorker Lions

Wann: 02.07.2022

Wo: Poststadion

Kick-off: 16 Uhr

Spiele gegeneinander in den letzten 5 Jahren:

@Braunschweig: 07:69, versus Braunschweig: 0:62 0:2:0, 07:131 Punkte.

 

 

Der Rekordmeister gibt sich die Ehre. Schaut man auf die Tabelle, dürfte es ein Spiel auf Augenhöhe sein. Die letzten zwei Begegnungen beider Mannschaften darf man hierbei nicht als Maßstab nehmen. Jeweils über 60 Punkte wurden da den Adlern eingeschenkt. Nach dem Spitzenspiel gegen Köln nun also der nächste Kracher, diesmal aber zu Hause.

 

Die Ausgangslage:

Beide Mannschaften haben 8:2 Punkte. Den Braunschweigern gelang dabei das seltene Kunststück, zweimal Unentschieden zu spielen, sie sind also noch ohne Niederlage in der Saison. Zwei ihrer Drei Siege erzielten sie dabei gegen das Schlusslicht aus Düsseldorf. Die entscheidenden Wochen für die Braunschweiger beginnen nun mit dem Spiel in Berlin. Die Adler hingegen fuhren in einem irren Footballspiel gerade einen Last-Minute-Sieg ein und die Chancen auf die Playoffs liegen nun in eigener Hand

 

Players to watch (Braunschweig):

Emmanuel Abedi-Bawa:

Abedi-Bawa? Den Namen hat der Adler Fan doch schon irgendwo gehört. Genau. Letztes Jahr spielte er noch für die Lübeck Cougars in der GFL2 und zeigte gegen die Adler was er draufhat. Eigentlich sollte er schon 2020 nach Deutschland kommen, damals nach Solingen, die Pandemie verhinderte es.Mit nur 23 Jahren geht er nun schon seinen nächsten Schritt und beweist in Braunschweig, das er GFL ready ist. Mit 450-Yards (90 Yards pro Spiel) und vier erlaufenen TDs hat er großen Anteil an der guten Tabellenplatzierung von Braunschweig. Hinzu kommt ein gefangener TD, dies zeugt auch von seiner Vielfältigkeit.

WR Tamsir Seck:

Selten aber die Braunschweiger haben es gemacht, ihren zweiten A-Spot einem Oliner gegeben. Also lag es nah, dassman auf der Receiver Position sich im europäischen Raum umgeschaut hat. Was lag da näher als einen frischgebackenen Europameister zu verpflichten. Der nicht nur Tackle Football,sondern auch Flag-Football spielt und ein ausgezeichneter Leichtathlet ist. Im Lauf lastigen Spiel der Braunschweigerkommt er auf bisher 269 Yards und einen TD.

 

Local Hero to watch:

WR Mika Wickinger:

Bei den Hannover Grizzlies ausgebildet spielt Wickinger seine erste Saison bei den Lions und überzeugte sofort. Neben seinen drei Receiving TDs (Top in der internen Rangliste) überzeugt er aber auch als Return Spezialist. Ein Kickoff Return Touchdown steht dabei auf seiner Habenseite.

Defense Player to watch:

LB Derrick Bryant:

Eigentlich nur Plan B bei den Lions. Da der eingeplante LBabsagte, wurde kurzerhand Bryant verpflichtet. In Deutschlandund den Footballplätzen der Welt kein unbekannter. Hat er doch schon in der japanischen X-League, in Italien und in Düsseldorf gespielt und dort jedes Mal geliefert. Also wenig überraschend das er nun auch Leadingtackler der Lions ist. Dazu kommen zwei Sacks ein forcierter Fumble und ein geblockter Kick.

Players to watch (Berlin):

WR Pat Donahue:

Donahue hatte gegen Köln sein Breakoutspiel. Als es auf Grund einer Verletzung von Max Zimmermann auf ihn ankam, war er da und lieferte. 10 Catches für 154 Yards und ein TD zeigten seinen Anteil am so wichtigen Sieg gegen Köln.

TE Yannick Rohrschneider:

TEs sind weiterhin eine unterschätzte Position im American Football. Wie wichtig Rohrschneider ist, beweist er in jedem Spiel. Die Quantität seiner Catches ist meist nicht sehr hoch, dafür die Qualität. Zwei wichtige Catches im Game WinningDrive beweisen seinen Wert fürs Team.

Local Hero to watch:

RB Ali Khalilfe:
Trotz eines Andreas Betza, Khalilfe liefert. Auch gegen die Kölner gelang ihm wieder ein wichtiger TD. Zusammen mit Betza bildet er ein erfolgreiches RB Duo, welches immer wieder mit wichtigen Läufen für Nadelstiche bei der gegnerischen Verteidigung sorgt.

Defensplayer to watch:

DB/LB Simon Sperner:
Wer hätte das gedacht. Nach der Hälfte der Saison ist der Top Tackler ein Homegrown Spieler. Nicht nur seine 28 Tackles sind intern spitze, auch seine 4 Tackles für Raumverlust zeigen sein Spielverständnis und seinem Football IQ, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

More in GFL