Connect with us

GFL

Preview: Cologne Crocodiles – Berlin Adler

Gameday Preview: Cologne Crocodiles – Berlin Adler

Wann: 25.06.2022

Wo: Sportpark Höhenberg, Merheimer Heide, 51103 Köln

Kick-off: 15:00

Spiele gegeneinander in den letzten 5 Jahren:

Versus Crocodiles: 27:38, @Cologne: 0:63. 0:2:0, 27:101Punkte.

 

 

Die zweite weite Auswärtsfahrt steht für die Berlin Adler an. In Köln erlitten sie in ihrem letzten GFL 1 Jahr sicher die bitterste Niederlage ihrer Geschichte: 0:63 hieß es am Ende. Fünf Jahre später begegnet man sich, wenn man den bisherigen Saisonverlauf beurteilt, auf Augenhöhe.

 

Die Ausgangslage:

Man kann von einem Spitzenspiel reden. Beide Mannschaften haben drei Siege und eine Niederlage und belegen die Plätze 3 und 4 der Tabelle. Einer der Siege gelang beiden Mannschaften dabei gegen den amtierenden Meister aus Dresden. Sollte es einen Sieger geben, wäre dieser den Playoffs noch einen Schritt näher

Players to watch (Cologne):

QB Christian Strong:

Der Kanadische Quarterback scheint sich wohlzufühlen im Rheinland. Nachdem es ihn 2018 zunächst nach Australien zog, heuerte er 2019 in Düsseldorf an. In der abgesagten 2020er Saison sollte es eigentlich nach Hildesheim gehen, doch 2021 schlugen dann die Crocodiles zu und verpflichteten den wurfgewaltigen Strong. Der beweist eindrucksvoll, dass er einer der stärksten in der GFL ist. Mit 14 TDs hat er die zweitmeisten in dieser Saison erworfen. Auch seine 1117 Yards sind Top 3, sensationell ist seine 74,9%completion Rate. Wenn er wirft, dann wird auch meist gefangen.

WR Jarvis McClam:

Das Schweizer Taschenmesser des Crocodiles Angriffs. 2019kam er nach Deutschland, zu den Langenfeld Longhorns. Dort musste er aus der Not heraus QB spielen und war an 49 TDs beteiligt. Auch 2021 spielte er noch in Langenfeld. 2022 dann der nächste Schritt, in die GFL1. Hier hat er nach nur vier Spielen schon bewiesen, dass er hier hingehört. Mit 100-Yards receiving pro Spiel und 10 TDs (acht durch die Luft, zwei am Boden, ist er maßgeblich am guten Abschneiden der Kölner beteiligt. Als Kickoff- und Punt-Returner wird McClam auch eingesetzt.

 

Local Hero to watch:

RB Thomas Rockel:

Thomas Rockel ist ein gutes Beispiel wie man sich mitkontinuierlich aus den Niederungen der deutschen Football Ligen nach oben arbeiten kann. Aus der Jugend der Düsseldorf Panther über die Schiefbahn Raiders und Remscheid Amboss landete er schließlich bei den Cologne Crocodiles. Diese Saison erzielte er schon zwei TDs, dabei einen gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Dresden.

Defense Player to watch:

DB Fardan Allen:

Man könnte fast von einem Seton University Block bei den Crocodiles sprechen. Allen ist neben Strong und McClam der dritte Spieler dieser Uni. Momentan ist er Toptackler der Crocodiles. Seiner Hauptaufgabe der Passabwehr kommt er auch nach, drei Interception sind ein Zeugnis seiner Gefährlichkeit.

 

Players to watch (Berlin):

WR Patrick Donahue:

Gegen Dresden ist der TD Knoten endlich geplatzt. Dazu kamen einige wichtige Catches. Gegen Dresden konnte Donahue zeigen, warum er einer der besten Receiver der Liga ist. Auch gegen Köln wird es auf ihn ankommen, damit das Receiver Korps weiter so unberechenbar ist wie bisher.

 

QB Zachary Cavanaugh:

Kaum zu stoppen von den Monarchs war Zach Cavanaugh. Ob zu Fuß oder durch die Luft, die TDs schlugen bei der Dresdener Defense ein. Fast hätte er es sogar zum Top Rusher des gesamten GFL Spieltags geschafft. Mit seinen 16 TD Beteiligungen ist er die Nummer zwei in der Liga.

Local Hero to watch:

WR Max Zimmermann:

Auf ihn wird es im Spiel ankommen. Immer wenn Max Zimmermann aufdreht, sieht der Gegner meist nur Staub. Mit seinem Routrunning und seinen sicheren Händen braucht er sich hinter keinem US-Import Receiver verstecken. Mit seinen 511 erfangenen Yards ist er momentan einziger wirklicher Verfolger der Royals Receiver, die mit ihrem Passspiel momentan kaum zu stoppen sind-

Defensplayer to watch:

 

DB Maylan Bacher:

Eigentlich als Receiver eingeplant, muss er im Defense Backfield aushelfen und das wie. Mit drei Interceptions ist er inzwischen die Nummer 2 in der GFL. Mit seiner Schnelligkeit und seinen sicheren Händen wird er weiter eine Gefahr für jeden QB sein- Gegen einen wurfgewaltigen QB wie Strong wird es vor allem auf das Backfield der Adler ankommen.

More in GFL