Connect with us

GFL

Preview: Berlin Adler – Dresden Monarchs

Gameday Preview: Berlin Adler – Dresden Monarchs

Wann: 12.06.2021

Wo: Poststadion

Kick-off: 16 Uhr

Spiele gegeneinander in den letzten 5 Jahren:

@Dresdem: 17:55, versus Dresden: 7:68 0:2:0, 24:123 Punkte.

 

 

Wenn die Adler auf die Monarchs treffen, schwingt nicht nur Rivalität mit, sondern auch Freundschaft. Egal ob auf Fan-, Funktionärs- oder Spielerebene, zwischen Dresden und Berlin hat es gefunkt. 2022 gibt es aber eine Premiere, Dresden reist erstmals als Deutscher Meister an, der Jäger sind sie schon lange nicht mehr, sondern der Gejagte.

 

Die Ausgangslage:

Der Aufsteiger aus Berlin startete durchaus erfolgreich in die Saison. Nach dem wilden Spiel und Sieg gegen die Berlin Rebels gab es zwar einen ziemlichen Dämpfer gegen die Potsdam Royals. Mit einem Shut-Out gegen Düsseldorf konnte man aber zeigen, dass man sich davon schnell erholt hatte. Der deutsche Meister startete durchwachsen in die Saison. Das erste Spiel als deutscher Meister verlor man knapp in Potsdam, konnte sich dann aber ebenso knapp in Kiel behaupten. Als deutscher Meister geht man allerdings in jedes Spiel als Favorit.

 

Players to watch (Dresden):

QB Justin Agner:

Dresden erlitt in Spiel eins der GFL-Saison den Super-GAU. Ihr Spielmacher Austyn Carta-Samuels riss sich das Kreuzband und beschädigte seinen Meniskus, trotzdem hielt er drei Viertel durch, konnte die knappe 21:24 Niederlage aber nicht verhindern. Die schwere Verletzung bedeutete das ein Ersatz her muss. Da Samuels direkt an der Quelle sitzt (er ist Inhaber einer QB Schule), rekrutierten die Monarchs gleich einen Schüler von ihm. Justin Agner spielte an drei Division I Colleges und folgte dem Ruf seines Mentors. Es wird sich zeigen, wie schnell er sich in die dresdener Mannschaft einarbeiten konnte,

WR Darrell Stewart:

Pünktlich zum Spiel gegen die Adler gab es einen Wechsel auf der WR Position. Darrell Stewart ersetzt dabei William Gladney. Stewart ist kein unbekannter in Dresden. In der Meisterschaftssaison war er mit 22 gefangenen TDs das Nonplusultra der Liga, auch seine 1369 gefangenen Yards bedeuteten Ligaspitze. Also eine Waffe die sich in Dresden auskennt und auf die man aufpassen muss.

 

 

Local Hero to watch:

RB Yazan Nasser

Ein Homegrown-Spieler aus der eigenen Talentschmiede wirbelt die gegnerischen Defensereihen nicht erst seit dieser Saison durcheinander. Letzte Saison die Nummer 2 in der internen Rangliste hat er sich in dieser Saison auf Platz eins geschwungen und mit seinen 210-Yards ist er ligaweit ganz vorne mit dabei. Mit 2 TD-Läufen hat er sich auch schon massig Punkte eingetragen. Mit einem idealen RB Körperschwerpunkt ist er schwer zu tacklen und wird eine Dauergefahr für jede Defense sein.

Defense Player to watch:

LB Rayshard Ashby:

Ashby spielt seine erste Saison in Deutschland. Er kam, sah und tackelte in seinen ersten zwei Spielen schon was das Zeug hält. Mit 20 Tackle Beteiligungen ist er Leading-Tackler seines Teams. Der mehrfache „ACC Linebacker of the Week“ scheint in der stärksten Liga Europas sofort angekommen zu sein.

Players to watch (Berlin):

RB Andreas Betza:

Still und leise hat sich ein weiterer Franzose in den Kader der Adler geschlichen. Wobei „schleichen“ vielleicht nicht der richtige Ausdruck ist. Mit einem kurze TD-Lauf war er der Knotenlöser im Spiel gegen die Düsseldorf Panther

WR Nathaniel Prince:

Wohin das Auge reicht, lauter hochtalentierte WR tummeln sich da auf dem Platz, wenn die Adler im Angriff sind. Einer davon ist unser britischer Neuzugang Prince, der nicht nur schon gegen die Rebels bewies, dass er weiß, wo die Endzone ist.

 

Local Hero to watch:

K Lenny Krieg:

Frisch aus der A-Jugend ist Lenny „The Leg“ auch in der GFL angekommen. Zwar sind zwei seiner Fieldgoals gegen Düsseldorf vom Wind verweht worden, aber seine Schussstärke ist beeindruckend. Egal ob Touchback oder Squibkick, seine Kickoffs erfüllen immer ihren Zweck und man weiß nie was er gerade auspackt.

 

Defensplayer to watch:

 

WR/DB: Maylan Bacher

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein es ist der Maylan im Tiefflug um sie zu fangen die Interception. Viele Punkte ließen die Adler in ihren ersten zwei Spielen zu, also macht sich ein WR auf dem QB das Fürchten zu lehren. Drei Interceptions später und einer 0 auf der Anzeige Tafel bei zugelassenen Punkten zeugten von einem gelungenen Arbeitstag.

More in GFL