Connect with us

GFL

Adler verlieren erstes Heimspiel

Das hatten sich die Adler etwas anders vorgestellt. Das erste GFL Heimspiel nach fast 5 Jahren sollte erfolgreicher, zumindest spannender gestaltet werden. Nach dem Auftaktsieg bei den Rebels hatten man sich auch einiges gegen einen Meisterschaftsfavoriten ausgerechnet.
Nach dem ersten Drive lebte diese Hoffnung auch weiter. Man wurde erst an der vier Yard Linie gestoppt, konnte dann per Fieldgoal die erste Führung (und wie sich herausstellen sollte auch einzige) erzielen. Aber schon im Gegenzug zeigte es sich, das Potsdam seiner Favoritenrolle gerecht werden sollte. Ein langer Pass in den Rücken der Defense und die Führung war in Rekordzeit wieder dahin. Als dann im nächsten Adler Drive ein Safety produziert wurde, konnte man erahnen, dass es vor knapp 1800 Zuschauern ein ganz schwerer Abend werden würde.

Der Adler Offense fiel in der Folge nicht viel ein, während die Royals das Ergebnis sukzessive in die Höhe schraubten. So stand es dann schnell 3:24. Kurz vor der Halbzeit besannen sich die Adler aber auf ihre Offensiv-Qualitäten und legten einen schönen Drive auf den Turf, den Ali Khalife mit einem 20-Yard-Lauf zum 10:24 abschloss. Mit auslaufender Uhr gelang der Defense auch noch ein Highlight, als ein weiter Pass von Royals QB Chris Helbing in der eigenen Endzone abgefangen wurde.

Die Adler waren weiter in Schlagdistanz. Leider hatten die positiven Erlebnisse zum Abschluss der Halbzeit keinen nennenswerten Effekt auf die Adler. Im dritten Quarter gelangen den Royals drei weitere TDs, negativer Höhepunkt war dabei ein Pick-6 kurz vor viertel Ende. Mit 10:44 ging es in das letzte Viertel.

Dies war dann auch das positivste aus Adler Sicht. Nicht nur dass das letzte Viertel am Ende 7:7 ausging, sondern auch der lange Drive der zum TD durch Zachary Cavanaugh führte, sind hervorzuheben. Am Ende war ein überragender Christ Helbing der die Adler mit 6 TD Pässen sezierte. Am positivsten auf Seiten der Adler war Ali Khalife hervorzuheben. Egal ob durch die Luft oder als Rusher, die Royals hatten ihre Probleme mit ihm. Sein erster GFL TD zeigte, dass er endgültig in der GFL angekommen ist. Jetzt heisst es diese Niederlage schnell vergessen, am nächsten Samstag geht es auf die lange Auswärtsfahrt nach Düsseldorf, wo die Adler sich für diese Niederlage rehabilitieren wollen.

More in GFL