Connect with us

Bambini-Flag

Erfolgreiches Wochenende der Adler-Jugend

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Adler Jugend. Den Anfang machte dabei der erste Turniertag der Bambini-Flags.  Dieser fand auch noch im heimischen Adlerhorst statt. Bei bestem, sonnigen Footballwetter, waren 6 Teams im Stade Napoleon angetreten um den Turniersieg unter sich auszumachen. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern und den Pee Wees der Berlin Adler Cheerleader, entwickelte sich ein spannender Turniertag. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es zunächst in der Vorrunde um die besten Plätze im Halbfinale. Während sich in Gruppe 1 die Potsdam Royals souverän gegen die Spandau Bulldogs und die grüne Mannschaft der Berlin Bullets durchsetzen, war es in der Gruppe 2 etwas enger. Im ersten Spiel konnten die Adler-Bambinis einen 19:6 Sieg gegen die Erkner Razorbacks einfahren. Im zweiten Spiel wurde es dann ganz knapp. Der Adler Nachwuchs konnte dabei mit 13:12 gegen das weiße Team der Berlin Bullets gewinnen und somit als Gruppenerster ins Halbfinale einziehen vor dem knapp unterlegenen Gegner. 

Im Halbfinale kassierten dann die Royals ihre ersten gegnerischen Punkte, konnten sich aber sicher für das Finale qualifizieren. Danach zogen die Adler mit einem 20:6 gegen die Bulldogs nach. In einem spannenden Finale konnten sich dann die heimischen Adler mit 18:12 durchsetzen und holten somit ihren ersten Turniersieg 2022, Herzlichen Glückwunsch. 

 

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

Gruppe 1:

Bulldogs – Bullets Grün 19:6

Royals – Bulldogs 25:0

Bullets Grün – Royals 0:32

Tabelle:

1.Royas 2 Siege 57:0

 2.Bulldogs 1:1 19:31

3.Bullets Grün 0:2 6:51

Gruppe 2:

Adler – Razorbacks 19:6

Bullets Weiß – Adler 12:13

Razorbacks – Bullets Weiß 6:20

Tabelle:

1.Adler 2:0 32:18

2.Bullets Weiß 1:1 32:19

3.Razorbacks 0:2 12:39

Halbfinale 1:

Royals – Bullets Weiß 31:20

Halbfinale 2:

Adler – Bulldogs 20:6

Spiel um Platz 5:

Bullets Grün – Razorbacks 14:0

Spiel um Platz 3:

Bullets Weiß – Bulldogs 26:6

Finale:

Adler – Royals 18:12

Abschlußtabelle:

1.) Adler, 2.) Royals, 3.) Bullets Weiß, 4.) Bulldogs, 5.) Bullets Grün, 6.) Razorbacks

Weiter ging es dann am Sonntag mit einem Doubleheader gegen die Dresden Monarchs. Die B-Jugend machte den Anfang. In ihrem erst zweiten 11er Spiel entwickelte sich dabei eine wahre Defenseschlacht. Nachdem es lange 0:0 stand (Dresden hatte ein Fieldgoal verschossen) und es so aussah als wäre dies auch das Halbzeitergebnis, konnte Dresden mit ihrem besten Drive kurz vor der Pause einen TD erzielen (PAT gut) und so ging der Gast mit 0:7 in Führung. 

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Ein Fehler bei einem Punt der Dresdener brachte dann die Adler in aussichtsreicher Position in Ballbesitz. Diese konnten ihre Chance nutzen und erzielten einen TD. Ein Snapfehler bei der anschließenden 2pt-Conversion verhinderte die Führung, es stand aber nur noch 6:7. Danach war wieder Defense Trumpf, das Spiel bewegte sich zwischen den 20-Yards-Linien hin und her. Der letzte Drive der Adler sollte dann die Entscheidung bringen. Die Adler kamen nach einem langen Drive in die Redzone. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Ein vermeintlicher TD wurde von den Schiedsrichtern zurückgenommen, da es eine Holding Strafe in der Oline gab. Durch einen Fehler beim Snap ging es sogar noch weiter zurück. Mit einem beherzten Lauf stand man dann aber kurz vor der Endzone. Ein Pass auf Paul Nitschke sorgte dann aber für den vielumjubelten TD, bei der anschließenden 2pt-Conversion wurde der Ballträger von der gesamten Mannschaft in die Endzone gedrückt, 14:7. Die letzten 35 Sekunden entwickelten sich dann zur Nervenschlacht. Dresden schaffte es durch Passspiel und eine große Strafe gegen die Adler noch einmal bis zur 8-Yard Linie. Der letzte Pass 2 Sekunden vor Ende war dann aber incomplete und die B-Jugend ist weiterhin ungeschlagen in ihrer ersten 11er Saison. 

 

So spannend das B-Jugend Spiel war, so einseitig sollte das Spiel der A-Jugend werden. Die Gäste aus Dresden konnten in der ersten Halbzeit noch ordentlich mithalten und die Adler A-Jugend konnte mit einem 28:13 (inklusive eines Defense TDs) in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit nutzten die Adler jeden Fehler des Gegners aus und die Defense ließ nichts mehr zu. Es war die Halbzeit des Moritz Jasperbrinkmann, der zwei sehenswerte lange Lauf TDs erzielte. Einen über 75-Yards und einen über 80-Yars, geschickt nutze er dabei jeden Block seiner Mitspieler aus. Das Spiel wurde standesgemäß mit einer Interception in der eigenen Adlerendzone beendet. Am Ende stand ein souveräner 56:13 Sieg auf dem Scoreboard. Auch die A-Jugend ist weiterhin ungeschlagen, weiter geht es Anfang Juni, wenn die Hamburg Huskies zum Rückspiel im Stade Napoleon antreten. 

Ein besonderer Dank geht auch an unsere Berlin Eagles Cheerleader. Die gewohnt lautstark und akrobatisch mithalfen in einer anstrengenden Doppelschicht, dass die Adler Jugend weiter unbesiegt ist.

Bildgalerie B-Jugend

Bildergalerie 1 A-Jugend.

Bildgalerie 2 A-Jugend

More in Bambini-Flag

  • BambiniFlagTeam2020 BambiniFlagTeam2020

    Saisonrückblick 2020

    Die Saison der Bambinis geht zu Ende. Kann man das Jahr denn überhaupt als...

  • Open Practice

    September ist Open Practice Month in unserer GFL-Juniors Mannschaft. Kommt vorbei wenn HC Zach...