Connect with us

GFL2 Nord

Adler bauen Siegesserie aus

„48 Minuten noch auf dem Buniamshof in Lübeck, der Regen prasselt unaufhörlicher hernieder“, so oder so ähnlich könnte der Spielbericht aus Lübeck frei nach Herbert Zimmermann beginnen. Pünktlich zum Kick-off setzte der Regen ein. Dementsprechend war das Spiel zu Beginn geprägt von Laufspiel. Während Lübeck den Ball sehr schnell nach dem Kick-off wieder an die Adler abgeben musste, begannen diese sich durch die gegnerischen Abwehrreihen zu tanken. Dreimal Daniel Rennich plus zweimal McCathern war die einfache TD Formel für die schnelle  Adler Führung. Nichtstoppbar tankte sich Triston McCathern in die Endzone für 31-Yards, die 2-pt Conversion war leider nicht vom Erfolg gekrönt.

Nachdem im nächsten Drive der Lübecker Antonio Smith seine erste sehenswerte Intercaption in der eigenen Endzone gelang, schien es wie gemalt für die Adler zu laufen. Der Regen wurde aber nun stärker, dass Spiel passte sich dem Wetter an. Erst eine Pass Interference Strafe gegen die Adler, brachte die Cougars in gute Feldposition. Einen Pass und einen Lauf später von der 25-Yard Linie und die Cougars hatten ihren ersten Rush TD der Saison, mit erfolgreichem PAT und die Adler lagen erstmals in der Saison zurück, 6:7.

Als dann Zach Cavanaugh beim nächsten Pass einen kleinen Blackout hatte, als die Lübecker keine Probleme hatten diesen Abzufangen, schien das Momentum komplett gekippt. Die Cougars konnten dieses aber nicht nutzen und die Adler Defense schickte sie mit einem three and out vom Platz. Zach Cavanaugh bewies im nächsten Drive, dass sein Fehlpass eine Ausnahme war und passte sich an die 39-Yards Linie der Cougars vor. Bei einem vierten und eins nahmen die Cougars eine Auszeit. Davon unbeeindruckt behielt Zach bei einer Read Option den Ball, womit das Heimteam nicht gerechnet hatte. Erst in der Endzone machte er halt. Eine erneute 2-pt Conversion scheiterte  aber die Adler hatten sich die Führung zurückgeholt.

 

Es sollte sogar noch besser kommen. Die Defense verrichtete wieder exzellente Arbeit und brachte die Offense noch einmal auf den Platz. Mit 3 Pässen, davon einem langen auf Max Zimmermann und die Adler standen an der gegnerischen 2-Yard Linie. Mit einem QB keep behielt Zach den Ball und machte seinen zweiten TD des Tages, die PAT war gut und es ging mit einer 20:7 Führung für die Adler in die Pause.

 

Nachdem Kickoff Returnierte Trriston McCathern den Ball über 63-Yard an die 35 der Lübecker. Die Adler fackelten nicht lange und Yannik Rohrschneider erhielt den Pass von Zach und lief 20-Yards in die Endzone, PAT wieder gut und die Führung war ausgebaut. Die Lübecker zeigten sich keineswegs geschockt und konterten in ihrem nächsten Drive, ihr bester des Tages. QB Hill verteilte seine Bälle über den ganzen Platz, die Receiver fingen alles was er warf und so war es am Ende ein 19-Yard Pass auf Buchholz der für die nächsten Punkte sorgte.

Das Bedürfnis nach Spannung war den Adlern bei inzwischen sonnigem Wetter vergangen und sie erhöhten die Schlagzahl. Big Plays auf Maurice Rothenburg und Yannik Rohrschneider und die Adler standen wieder an der 2-Yard Linie. Daniel Rennich mit seinem obligatorischen TD Lauf und eine 2-pt Conversion auf Max Zimmermann und es stand 35:14.  Die Defense tat weiter ihre Arbeit und brachte die Adler Offense immer wieder in gute Ausgangspositionen. Das Duo Cavanaugh/Zimmermann funktionierte auch immer besser und Minuten später standen die Adler an der Lübeck 4-Yard-Linie. Ein weiterer Pass auf Dorian Stanard Jr. und es stand 41:14, der PAT flog am Gestänge vorbei.

Die nächsten Drives das gleiche Bild. Lübeck kam nicht von der Stelle, die Adler punkteten. Von der 9-Yards Linie fand Cavanaugh diesmal Benedict Stahnke für die nächsten Punkte. Es waren die ersten Saisonpunkte von Eigengewächs Stahnke in dieser Saison. Den Schlusspunkt war dann dem Heimteam vorbehalten. Ein langer Drive, der viel Zeit von der Uhr nahm, brachte den Cougars noch den Anschluss TD, der Endstand von 21:48 war hergestellt. Trotz leichter Anlauf Schwierigkeiten siegten die Adler verdient. Die ohnehin gut geölte Offense punktet weiter wie am Fließband, während die Defense immer dann da ist, wenn sie gebraucht wird und trotz einiger Ausfälle immer besser wird.

 

Was von der Preview übrig blieb:

Lübeck Cougars:

 

RB Emanuel Abedi-Bawa:

Wieder Top Rusher seines Teams. Die Adler waren aber besser auf ihn eingestellt. Ermöglichten ihm nur 33 Netto Yards. Erzielte aber seinen ersten Saison TD.

 

WR Willem Vancompernolle:

Kurz vor dem Spiel die Hiobsbotschaft für die Cougars. Der Belgier kann nicht mitmachen. Trotz Verletzung versuchte er alles und wärmte sich noch mit auf. Konnte dann aber nicht mitmachen.

 

WR Konstantin Buchholz:

7 Bällle für 60 Yards und der ein TD sind ein ordentlicher Arbeitsnachweis.

 

DB Maximillian Wessel:

Der Top Tackler der GFL2 zeigte mit sieben Beteiligungen wieder eine solide Leistung, wurde diesmal aber übertrumpft vom neuen Import LB Wallace.

 

Berlin Adler:

WR Max Zimmermann:

Erzielte zwar keinen TD, fing aber alles was in seine Richtung kam und bereitete zwei TDs dadurch vor. Am Ende war er mit 92-Yards Top Receiver des Spiels.

Gesamte Oline:

Lies weiterhin keinen Sack zu. Ermöglichte den RBs 231 Lauf Yards, gerade beim Regen zu Beginn enorm wichtig.

 

LB Giancarlo Boone:

Verletzte sich leider beim ersten TD Lübecks, konnte dann leider nicht mehr weiterspielen.

DB Simon Sperner:

An seiner alten Wirkungsstätte weiter auffällig. Insgesamt 5 Tackle Beteiligungen.

 

Was sonst noch auffiel:

Zach Cavanaugh hat keine blütenweiße Weste mehr was Interceptions anbelangt.

Adler lagen erstmals in der Saison zurück.

Weiterhin erzielen die Adler mindestens 41 Punkte.

Die Kickoffs sind eine Waffe, bei vier Returns insgesamt über 100 Yards.

 

Wer sonst noch auffiel:

Die gesamte Defense. Trotz zahlreicher Ausfälle, erlaubten sie Lübeck nicht viel.

 

Scoring:

 

0:6 McCathern (Cavanaugh Pass Intercepted)

7:6 Abedi-Bawa 12-Yard Rush (Schlomm Kick Gut)

7:12 Cavanaugh 39-Yards Rush (Cavanaugh pass failed)

7:20 Cavanaugh 2-Yard Rush (Cavanaugh 2-Yard Rush)

7:27 Rohrschneider 20-Yard-Pass von Cavanaugh (Kirchhoff Kick Gut)

14:27 Buchholz 19-Yards-Pass von Hill (Schlomm Kick Gut)

14:35 Rennich 2-Yard-Rush (Zimmermann pass von Cavanaugh)

14:41 Stanard 4-Yard-Pass von Cavanaugh (Kirchoff Kick nicht gut)

14:48 Stahnke 9-Yard-Pass von Cavanaugh (Zimmermann kick gut)

21:48 Kopetsch 6-Yard-Rush (Schlomm Kick Gut)

 

Letztes Spiel

Match Day Standard
(Standard)
Sportpark Am Hallo

Nächstes Spiel

More in GFL2 Nord