Connect with us

GFL2 Nord

Preview: Langenfeld Longhorns – Berlin Adler

Gameday Preview: Langenfeld Longhorns – Berlin Adler

Wann: 10.07.2021

Wo: Jahnstadion Langenfeld

Kick-off: 15 Uhr

Spiele gegeneinander in den letzten 10 Jahren:

@Lübeck: 9:16, versus Lübeck: 13:23. 0:2:0, 22:39 Punkte.

 

 

Man könnte vom Spitzenspiel der Späteinsteiger sprechen. Die Langenfeld Longhorns konnten genauso wie die Berlin Adler Corona bedingt erst verspätet in den Trainingsbetrieb einsteigen konnten. Geschadet hat es beiden Mannschaften anscheinend nicht, starteten sie beide doch mit zwei Siegen in die Saison.

 

Die Ausgangslage:

Gemeinsam haben auch beide Mannschaften, dass sie einen deutlichen und einen knappen Sieg in ihrer Saison Vita stehen haben. Wobei der Sieg der Longhorns gegen die bisher formschwachen Hamburg Huskies gelang. Langenfeld ist für die Adler ein unangenehmes Pflaster, allein weil man schon eine lange Anreise in den Knochen hat

 

Players to watch (Langenfeld):

Kann alles spielen Jarvis McClam:

Ursprünglich war Jarvis McClam als QB geholt worden. In dieser Saison wird er vornehmlich als Receiver, RB und Returner eingesetzt. Dem entsprechend sehen seine Statistiken aus. 160 Yards am Boden 131 durch die Luft und insgesamt 4 TDs. Der Go-to-Guy der Longhorns.

 

WR Joey Walden:

Auch der Top WR der Longhorns ist ein US-Import. Joey Walden spielte für Ole Miss und die Belhaven University. In seinen zwei Spielen für die Longhorns fing er schon für 174-Yards und 6 TDs. Wobei vor allem sein fünf Touchdown Spiel gegen Hamburg im Kopf bleibt.

 

Local Hero to watch:

QB Michel Fritsche:

Ja, Langenfeld spielt mit einem QB aus ihrer eigenen Jugend. Eine erfreuliche Ausnahme in diesen GFL Zeiten. Er durchlief sämtliche Jugendteams der Longhorns und spielt seit seinem achten Lebensjahr in Langenfeld, bis auf ein Jahr, in dem er bei den Assindia Cardinals anheuerte. Vor allem seine complition rate von 75% ist herausragend. 488 Yards in zwei Spielen und 8 TDs. Es gibt schlechtere Arbeitsnachweise. Dazu kommt noch ein selbst erlaufener.

Defense Player to watch:

DB/LB Sebastian Bick:

Nach zwei Spielen mit 6 Tackle Beteiligungen. Zwei davon für 16 Yards Raumverlust, davon wieder einer ein QB Sack für 11 Yards.

Players to watch (Berlin):

WR Maylan Bacher:

Bacher hier, Bacher dort, Bacher überall. Maylan Bacher wirbelt momentan die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander. Drei Receiving TD und sein 73-Yard Lauf (steht zur Auswahl als Play-of-the-week in der GFL) stehen zu Buche. Seine dropp Rate ist nahezu null. Dabei wurde er im zweiten Spiel sogar die komplette zweite Halbzeit geschont.

 

RB Triston McCathern:

Zwei Spiele zum eingewöhnen. Jetzt darf er Gas geben. In den ersten beiden spielen noch verhalten eingesetzt, konnte man aber schon seine Spritzigkeit in Ansätzen bewundern. Seine über 5 Yards pro Lauf kann sich auch sehen lassen.

 

Local Hero to watch:

WR Max Zimmermann:

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein es ist Max Zimmermann der sich heimlich auf das Roster der Adler geschmuggelt hatte. Die Corona bedingten Bestimmungen der CFL sind das Glück der Berlin Adler. Keine Sekunde überlegte Max bei dem Verein anzuheuern, bei dem er seine Jugend und seine ersten GFL Jahr verbrachte. Gleich im ersten Spiel konnte er mit 3 catches über 88-Yards überzeugen. Ein TD wurde ihm leider wegen einer Flagge zurückgepfiffen.

 

 

 

Defensplayer to watch:

 

LB Cameron Reynolds:

Ladys and Gentleman der Berlin Adler Tackle Leader. Cameron war schon an 13 Tackles beteiligt, davon waren 11 Solo Tackles. Mit großer Übersicht führt er seine Defense. Zeit für ein Big Play.

 

 

 

Ways to win:

  • Auch diesmal gilt: lass das Ei fliegen. Das Passspiel klappte hervorragend, kein Grund dies zu ändern
  • Contain the Jarvis McClam: Trotz des sehr guten QBs, ist McClam Dreh und Angelpunkt der Rostocker Offense.

Letztes Spiel

Gruppe Nord 2

Nächstes Spiel

More in GFL2 Nord