Connect with us

GFL2 Nord

Überzeugender Pflichtsieg gegen die Thunderbirds

Eine weitere weite Auswärtsfahrt stand an. Die Adler besuchten die Vögel Vettern in der Nachbarschaft. Nach anfänglichen Start Problemen, was zum Teil dem ungewohnten Untergrund (Kunstrasen) und zum anderen Teil der dreiwöchigen Pause zuzuschieben ist, entwickelte sich aber das aus dem Hinspiel bekannte einseitige Spiel. Nach einer schnellen 7:0 gelang den Thunderbirds nach einem langen Drive der Ausgleich, die Adler Defense wirkte noch nicht ganz Wach. So ging es dann auch mit einem Unentschieden in den ersten Seitenwechsel. Auch die Offense brauchte etwas, um in Fahrt zu kommen. Nach einem Fieldgoal war es dann Daniel Vöhringer der das Ergebnis weiter in die Höhe schraubte.

Ab diesem Zeitpunkt war dann auch die Defense im Spiel angekommen, sie beteiligte sich durch einen Pick 6 an der Verbesserung des Ergebnisses. Dazu noch ein forcierter Fumble in der Redzone der Thunderbirds, beweisen einen mehr als ordentlichen Arbeitsnachweis. Für die restlichen Punkte waren dann noch Marius Fitz, Bryan Zerbe und QB Zach Cavanaugh selbst verantwortlich, so dass es am Ende doch noch mit 50:7 deutlich wurde.

Neben den Spielern, haben hier auch die mitgereisten knapp 100 Adler Fans gemerkt, dass in der Regionalliga andere Zeiten angebrochen sind. Bei brütender Hitze mussten sie ohne Wasser ausharren, da von einem Catering weit und breit nichts zusehen war. Auch hier zeigte sich das besondere Flair des American Football. Wie es in einer Familie üblich ist, wurden die Zuschauer von unserer Sidlinecrew mit Obst und Wasser versorgt, Danke dafür.

 

Bild: Horst Thomas

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in GFL2 Nord