Connect with us

Allgemein

Kinderlaecheln zu Gast beim Football

Was gibt es Schöneres als das Lächeln eines Kindes? Mit unsicheren Schritten kommen Sie zu uns und verlassen den Spieltag als Könige oder Königinnen…

Bereits seit 2015 arbeiten wir mit dem Förderverein Kinderlaecheln zusammen und versuchen, krebskranken Kindern und deren Familien ein schönen Nachmittag zu bescheren.

Im Jahr 2006 riefen Detlef Miel und Robert Koch die Initiative Kinderlaecheln ins Leben. Im Jahr 2015 haben wir von dem Förderverein erfahren und sofort Kontakt zu Marion Miel aufgenommen. Der Förderverein kümmert sich um krebskranke Kinder und deren Eltern, aber auch den Geschwistern.

Ein der Ziel des Fördervereins ist es, mit den kranken Kindern schöne Tage oder Nachmittage zu gestalten. Damit hatten wir ein Ziel, zu jedem GFL Spiel ein krankes Kind mit Geschwistern und Eltern in die VIP einzuladen und sie wie kleine Könige oder Königinnen zu behandeln.

Am Spieltag beginnt der Nachmittag mit dem Besuch an unserem Fan-Stand. Das Kind bekommt ein tolles Adler-Shirt und wird als Fan eingekleidet. Jetzt ist unser Lenny an der Reihe, welcher für ein paar Bilder zu Verfügung steht. Aber ein Football Spiel, ohne einen Spieler hautnah gesehen und angefasst zu haben? Nein! Unsere Jungs stehen für Bilder vor und nach dem Spiel, dem Kind zu Verfügung. Das schönste Geschenk an unsere Jungs und uns, ist das Lächeln der Kinder und Eltern.

Einen Nachmittag können Sie Ihre Krankheit vergessen und einfach wieder nur Kind sein.

Der Verein Kinderlaecheln e.V. finanziert seine kompletten Projekte ausschließlich über Mitgliederbeiträge oder Firmen- und Privatspenden. Der Verein bezieht keine öffentlichen Fördermittel. Wer gerne helfen möchte, wendet sich an Detlef Miel, Tel.:030 5675272 oder info@kinderlaecheln.com.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Besuch eines Kindes zum Renault König Gameday:

>FACEBOOK FREUNDE EINLADEN ZUM NÄCHSTEN GFL-HEIMSPIEL AM 14. AUGUST<<

Text & Foto: Sabrina Lessmann

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein