Connect with us

Prep-Team

Auswärtssieg in Erkner

Unser Prep-Team bezwang im Auswärtsspiel am vergangenen Samstag nach vierwöchiger Spielpause die Erkner Razorbacks mit 26-15.

Es hat sich wirklich ganz schön was entwickelt vor den Toren Berlins. Gelangen in den vergangenen Jahren stets hohe Siege gegen in allen Belangen unterlegene Teams aus Erkner, so haben die Verantwortlichen der Razorbacks durch kontinuierliche Arbeit inzwischen ein absolut konkurrenzfähiges B-Jugend Team auf die Beine gestellt, welches nach einem Heimsieg gegen die Spandau Bulldogs vor der Partie in der Tabelle sogar vor unserem Adler-Team rangierte.

Dementsprechend starteten die Razorbacks auch in die Begegnung, gleich mit dem ersten Drive des Spiels gelang Zählbares. Ausgehend von der eigenen 12 Yardlinie ließen sich die Gastgeber von unserer Defense nicht aufhalten und erzielten folgerichtig mit einem 17 Yard Touchdownpass und einer gelungenen Conversion die 8-0 Führung.

Unsere Offense hatte jedoch eine umgehende Antwort parat. Ebenfalls in ungünstiger Ausgangsposition an der eigenen 10 Yardlinie beginnend gelang auch den Adlern ein langer Drive über das gesamte Feld, den RunningBack Francesco Imbriani mit einem 15 Yard Touchdownlauf zum 6-8 erfolgreich abschloss. Die 2 Point Conversion misslang allerdings, so dass die Razorbacks weiterhin in Führung blieben.

Das sollte sich jedoch umgehend ändern. D-Liner Felix Wortmann Callejon durchbrach die gegnerische O-Line, sackte den Erkner-Quarterback und schlug dabei auch noch den Ball frei, den sein D-Line Kollege Ramzi Smatty aufnehmen und zum 15 Yard Fumble-Return Touchdown in die Endzone der Brandenburger tragen konnte. Zwar misslang erneut die Conversion, doch unsere B-Jugend übernahm erstmals mit 12-8 die Führung.

Das aus Adlersicht starke erste Quarter war aber noch nicht vorbei. Nach einem guten Kickoff von Fabian Ziegs starteten die Wildschweine (so die deutsche Übersetzung von Razorbacks) an der eigenen 11. Ein Fumble beim Handoff wurde von D-Liner Julian Merten an der 2 Yardlinie erobert, Quarterback Niklas Goike selbst scrambelte die kurze Distanz bis über die Goalline, besorgte auch die diesmal erfolgreiche Conversion und brachte Schwarz-Gelb somit 20-8 in Führung.

>>FOTOS ZU RAZORBACKS-ADLER (© Thomas Sobotzki)<<

Das Adler-Highlight im zweiten Viertel war eine Interception von Defensive Back Dennis Binici, dessen Einsatz bis kurz vor Spielbeginn noch fraglich war. Punkte erzielte in diesem zweiten Spielabschnitt allerdings nur das Heimteam. Mit einem 21 Yard Reverse Lauftouchdown und gelungenem PAT hieß es zur Pause daher aus Adlersicht nur noch 20-15. Mit dem letzten Play Sekunden vor dem Halbzeitpfiff warf QB Niki Goike noch einen weiten Pass auf Wide Receiver Ali Khalife, der zwar den Ball fing und einige Haken schlug, doch schließlich 20 Yards vor der Endzone gestoppt wurde.

Im dritten Quarter gab es im idyllisch am Dämeritzsee gelegenen Erich-Ring-Stadion keine Punkte zu sehen, allerdings gelang beiden Teams jeweils eine Interception. Für die Adler war es diesmal Middle Linebacker Jan Wolfram, der das Ei in der Spielfeldmitte abfangen konnte.

Der letzte Spielabschnitt begann und die trotz bemerkenswert kleinem Kader nicht nachlassenden Erkneraner drängten darauf, die erneute Führung zu übernehmen. Unserer Defense gelang es aber letztendlich die Bemühungen der Gastgeber zu kontrollieren und weitere Gegenpunkte zu verhindern.

Den letzten Akzent der Begegnung setzte dann wieder die Adler-Offense. Nachdem zuvor ein 21 Yard Touchdownlauf von QB Niki Goike wegen einer Block-in-den-Rücken Strafe aberkannt wurde, durfte sich Wide Receiver Moritz Lahm über den ersten Touchdown seiner Karriere freuen, als er einen Screenpass fing, den Cornerback abschüttelte und über 9 Yards in die Endzone spurtete.

Mit diesem 26-15 Erfolg hat das Team von Headcoach Feyyaz Özgür, der am Tag vor dem  Spiel Geburtstag hatte, nun wieder eine ausgeglichene Bilanz. Das nächste Spiel findet in zwei Wochen am Samstag, den 11. Juni statt, wenn die Erkner Razorbacks zum Rückspiel im Stade Napoleon antreten werden. Kickoff der Begegnung ist um 15:00 Uhr.

Text: Thomas Rzyszka
Fotos: Thomas Sobotzki

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Prep-Team