Connect with us

GFL2 Nord

#zwanzig16

Mario Nowak kehrt heim – Nach einem Jahr Abstinenz ist Mario Nowak zurück bei Berlin Adler und wird die Schwarzgelben 2016* als Linebacker Coach unterstützen. Aufgrund von Verletzungen entschied sich der 30-Jährige Ausnahmespieler schweren Herzens seine aktive Laufbahn zu beenden. Dem Sport möchte er weiterhin treu bleiben. Eine Rückkehr zu den Adlern stand für ihn nie außer Frage.

„Der Kontakt zu Head Coach Eric Schramm ist nie abgebrochen“, sagte Nowak. „Eric hatte mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte zu coachen? Da habe ich mir meine Gedanken gemacht. Auch alles offen gehalten, falls ich nochmal spielen könnte. Wir hatten gute Gespräche geführt: Viele junge talentierte Spieler die hoch kommen ins Herrenteam, das Off-Season-Programm mit dem die Jungs auf die neue Saison vorbereitet werden sollen, Krafttraining und Laufen, da wollte ich dabei sein!“

Eric Schramms Vision, die Adler in 2-3 Jahren wieder an die Spitze der GFL zu führen, überzeugte Nowak zurückzukehren. „Wir denken in die gleiche Richtung und bei Berlin Adler hat man die richtigen Voraussetzungen.“

Seit 1999 ist Mario Nowak bei den Berlin Adler und fing im Flag-Team an, lief erstmalig  2004 in der GFL auf und ist für die meisten die Identifikationsfigur des Vereins. Mit 2 German Bowls, 1 EFAF Cup, 2 Eurobowls mit den Berlin Adlern und mehreren Titeln als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft, ist er der beste und erfolgreichste Linebacker der letzten 11 Jahre. In den Wirren der Off-Season 2015 wechselte er Anfang des Jahres zum Lokalrivalen Berlin Rebels, absolvierte bei den Charlottenburgern aber nur das erste Saisonspiel – unter Schmerzen. Zwei Hüftoperationen zwangen ihn, das komplette Jahr 2015 auszusetzen.

„Ich würde gerne noch spielen, aber die vernünftige Entscheidung ist lieber jetzt aufzuhören“. Nowak ist ein Vollblutsportler, durch und durch. Komplett ohne Football kann er nicht. „ Es wäre schade, wenn man gar nichts mehr macht. So kann ich meine Erfahrungen an die anderen weitergeben. Ich weiß worauf es ankommt und was für Spieler wichtig ist.“

Als erste Aufgabe steht für den Positionscoach Recruiting auf dem Plan. „Ich weiß noch nicht, wer bleibt oder geht. Ich werde mich demnächst mit allen Spielern in Kontakt setzen. Dieses Jahr werden wir noch Tapes auswerten, um Defizite zu analysieren und die Leute zu verbessern.“

Man merkt Mario Nowak förmlich die Freude an, die die neue Coaching-Aufgabe aber auch die Rückkehr zu den Adlern mit sich bringt.

„Das Stade hatte mir vom ersten Tag an gefehlt. Da freue ich mich schon richtig drauf, wenn es wieder los geht.“

* #zwanzig16 – Nach der Saison, ist vor der Saison! Unter dem Hashtag #zwanzig16 präsentieren wir Euch in den nächsten Wochen und Monaten auf unserer Website und unseren Social Media Kanälen FacebookTwitterInstagram alle relevanten News zur Vorbereitung auf die neue Football-Saison 2016. Go Adler!

Foto: Lothar Köthe / www.lotharkoethephotography.de

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in GFL2 Nord