Connect with us

Allgemein

1. Sieg für Björn Werner

Wie ergeht es eigentlich unserem NFL-Export Björn Werner in den USA? Die Indianapolis Colts starteten mit 0-2 in die neue NFL Saison. Am vergangenen Wochenende klappte es dann endlich mit dem ersten Sieg gegen AFC South Divisionsrivale Tennessee Titans (35:33).

Der Berliner Björn Werner erlebt zur Zeit keine einfache dritte Saison als NFL-Profi. In der Presse mehrt sich Kritik am deutschen Football-Spieler. Seinen Linebacker-Stammplatz musste er abtreten an Neuzugang Trent Cole von den Philadelphia Eagles. Cole ist zur Zeit verletzt, doch stattdessen stand gegen die Titans Jonathan Newsome 52 von 81 Defensive Snaps auf dem Feld. Der ehemalige Erstrundenpick Björn Werner kam letztendlich auf 34 Defensive Snaps (42%) und stand 11 mal mit den Special Teams auf dem Feld.

An der spielentscheidenden Szene hatte er dann auch großen Anteil (Foto). In der Schlussminute benötigten die Titans eine Two-Point-Conversion zum Ausgleich. Rookie Fullback Jalston Fowler sollte durch das linke C-Gap geschickt werden. Werner (rot markiert) gelang es von der Außenseite, das Loch mit 2 Vorblockern zu stopfen und zwang damit Fowler zur Richtungsänderung. Die Secondary der Colts übernahm den Rest.

Den kompletten Spielbericht zum “Hitchcock-Finish in Nashville” gibt es Nachzulesen auf football-aktuell.de

Die Highlights von Titans-Colts hat ran.de im Video.

Vielleicht ergibt sich in den nächsten Wochen die Chance, dass ProSiebenMAXX am Sonntagabend auch mal ein Colts-Spiel live im deutschen Fernsehen zeigt. Wir halten Euch dazu auf dem Laufenden.

Wir wünschen Björn Werner und den Colts weiterhin viel Erfolg und drücken die Daumen für eine verletzungsfreie Saison.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein