Connect with us

GFL-Juniors

Neuer Tabellenführer in der GFL Juniors

Im zweiten Teil des Adler vs. Bulldogs Jugend-Doubleheaders am vergangenen Sonntag konnte unsere A-Jugend am Nachmittag ihrer Favoritenrolle gerecht werden und einen deutlich 42:6-Heimsieg einfahren.

Dabei war zu Beginn des Spiels zunächst noch erheblich Sand im Adler-Getriebe.

Nach der deutlichen 46:0-Niederlage im Hinspiel im Spandauer Helmut-Schleusener-Stadion präsentierten sich die Gäste stark verbessert und waren im ersten Quarter sogar die dominierende Mannschaft. Ein langer Drive, unter anderem mit zwei erfolgreich ausgespielten vierten Versuchen, führte die Bulldogs nahezu über das gesamte Spielfeld und endete erst in der Adler-Redzone, wo unserem Defensive Back Edis Teke eine Interception gelang.

>>Aktion (Bitte auf den Link klicken) <<
VOTET FÜR BERLIN ADLER BEI „DiBaDu und Dein Verein”
Die Top 200 Vereine in unserer Kategorie (201-500 Mitglieder) gewinnen jeweils 1.000 Euro! Vielen Dank für Eure Stimme

Unsere Offense musste sich dann allerdings nach einem schnellen three-and-out gleich wieder vom Angriffsrecht trennen.

Die Spandauer übernahmen und wären nach einem 80 Yard Pass Touchdown sogar in Führung gegangen, hätte nicht eine Strafe gegen die Offense diesen wieder zu Nichte gemacht. Mit dem unerwarteten Zwischenstand von 0:0 endete schließlich das erste Quarter.

Im zweiten Viertel übernahm unsere A-Jugend dann aber die Kontrolle über das Spielgeschehen und erzielte insgesamt gleich drei Touchdowns zu einer komfortablen 21:0 Halbzeitführung. Zunächst bediente Quarterback Bryan Zerbe Wide Receiver Paul Zimmermann mit einem 40 Yard Touchdown Pass, danach erreichte Running Back Sven Ehrke mit einem kraftvollen 28 Yard Lauf die Endzone. Nach einer weiteren Interception von Adler-DB Dennis Thunig war es dann QB Bryan Zerbe, der zum dritten Adler-Touchdown in diesem Quarter über 20 Yards selbst in die Endzone lief. Alle Extrapunkte wurden jeweils von Maurice Rothenburg sicher verwandelt.

Nach einer heftigen Kollision beim folgenden Kick-Return musste dann leider unser Linebacker Clemens Fischer vom Feld abtransportiert werden – an dieser Stelle die besten Genesungswünsche!

Die zweite Spielhälfte begann dann so, wie die erste geendet hatte: mit einem Touchdown für die Berlin Adler. Nachdem sich unsere Offense bis an die 1 Yard Linie vorgearbeitet hatte, war es schließlich Offensive-Liner Lennard Barabasch, der die fehlende Distanz mit einem Powerlauf durch die Mitte überbrückte und den ersten Touchdown seiner Karriere erzielte!

>>ERSTEIGERT TOLLE ANGEBOTE BEI UNSERER TEAMAUCTION<<

Aber auch die Spandauer kamen im dritten Viertel zu einem Erfolgserlebnis. Einen Drive über knapp 70 Yards vollendete Bulldogs-Quarterback Justin Wildt mit einem 1 Yard Rush in die Endzone. Der anschließende PAT wurde allerdings geblockt, neuer Spielstand somit 28:6. Nach einem eroberten Fumble kamen die Spandauer dann schnell wieder in Ballbesitz und konnten nach einem langen Drive erneut tief in die Adler-Hälfte vordringen. Diesmal gelangen ihnen aber keine weiteren Punkte, im Gegenteil: nach einem verschossenen Fieldgoal der Bulldogs war es erneut RB Sven Ehrke, der kurzen Prozess machte und das Ei nach einem Lauf über 58 Yards zur 35:6 Führung in die Spandauer Endzone brachte.

Die Begegnung war nun mit Beginn des vierten Viertels bereits entschieden. Die letzte sehenswerte Aktion des Spiels gelang wieder unserer A-Jugend. Paul Zimmermann hatte inzwischen als Quarterback übernommen und revanchierte sich bei Bryan Zerbe, der nun als Receiver agierte, mit einem 12 Yard Touchdownpass zum 42:6 Endstand.

Erneuter Jubel kam nach Spielende auf, als bekannt wurde, dass der bisherige Tabellenführer (Hamburg Huskies) sein Heimspiel überraschend verloren hatte. Unsere A-Jugend übernimmt somit die Tabellenführung, die es nun in den noch ausstehenden drei Saisonspielen zu verteidigen gilt, um die optimale Ausgangsposition für die Playoffs zu schaffen.

Bereits am kommenden Sonntag, dem 14. Juni, kann der erste Schritt hierfür gemacht werden, wenn der ewige Rivale Berlin Rebels in unserem Stade antreten wird.

Wer diesen Football-Klassiker live miterleben möchte: Kickoff ist um 15:00 Uhr, die Jungs um Headcoach Daniel Kiffner freuen sich über lautstarke Unterstützung!

BILDERGALERIE
von Thomas Sobotzki auf Facebook

Text: Thomas Rzyszka
Bild: Thomas Sobotzki

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in GFL-Juniors

  • Winter Summit 2020

    Bergfest – laut Wikipedia „der Zeitpunkt zur Hälfte eines zu absolvierenden Zeitabschnittes“. Letzter Sonntag...

  • Das Innere zählt – Freaky Friday

    Inzwischen ist es gute Tradition das Footballjahr bei den Adlern mit dem Freaky Friday...

  • Zach Cavanaugh bleibt ein Adler

    Zachary Cavanaugh bleibt auch 2020 als Quarterback und U19-Trainer bei uns im Adlerhorst. Nicht...

  • Open Practice

    September ist Open Practice Month in unserer GFL-Juniors Mannschaft. Kommt vorbei wenn HC Zach...