Connect with us

Prep-Team

Knapper Auswärtssieg im Spitzenspiel 

Unser Prep-Team gewann am Sonntag in einem hart umkämpften Spitzenspiel bei den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Spandau Bulldogs mit 21-14 und errang damit den vierten Sieg im vierten Spiel!

Dabei avancierte Adler-Linebacker #5 Julian Huber mit drei Interceptions, darunter ein letztendlich spielentscheidender Pick Six, zum unumstrittenen MVP der Begegnung.

Aber der Reihe nach:

Das erste Viertel dominierten eindeutig die Gastgeber. Nach einem schnellen 3 & out der Adler zu Beginn der Partie bewegten die Spandauer das Ei in einem langen Drive von der eigenen 10-Yard-Linie bis in die Endzone der Schwarz-Gelben, die den Bulldogs allerdings auch mit zwei Pass-Interference-Strafen das Vorankommen erleichterten. Nach einem 6-Yard Touchdown-Lauf und verwandeltem Extrapunkt lag das Heimteam früh mit 7-0 in Führung, mit diesem Ergebnis ging es dann auch ins zweite Viertel.

Nachdem die Adler-Offense sich erneut per Punt vom Ball trennen musste, war die folgende Angriffssequenz der Spandauer diesmal allerdings nur von kurzer Dauer. Wie schon in der Vorwoche gelang es Defensive End Ben Rumler, einen Fumble zu erobern und unseren Angriff an der 12-Yard-Linie der Bulldogs wieder auf das Feld zu schicken.

Die zahlreichen Adler-Fans hofften nun auf den Ausgleich, musste allerdings zunächst eine Schrecksekunde überstehen, da auch unserem Angriff sogleich ein Fumble unterlief. Im ersten Moment sah es danach aus, als sollten die Spandauer im folgenden Getümmel den Ball erobert haben, ehe das erlösende Signal des Referees kam: Ballbesitz Adler!

Leider gelang es auch in den folgenden beiden Versuchen nicht, die nahe Endzone der Bulldogs zu erreichen, so dass mit dem vierten Down ein 19-Yard-Fieldgoal erzielt werden sollte. Das Kicking-Team hatte auch schon Aufstellung genommen, doch eine Strafe gegen die Spandauer Bank brachte stattdessen unserer B-Jugend ein neues First Down an der 5-Yard-Linie. Running Back Patrick Zwernemann nahm das Geschenk dankend an und beförderte das Ei zum 7-7 Ausgleich in die Endzone der Gastgeber (PAT Nico Reith).

Linebacker Julian Huber dreht auf

Zwar gelang unserer Defense durch die erste Interception von Julian Huber noch ein erneuter Turnover, jedoch konnte kein Team in der ersten Halbzeit weitere Punkte erzielen.

Im dritten Viertel neutralisierten sich zunächst beide Teams weitestgehend. Der jeweiligen Offense gelang kaum einmal ein First Down, so dass jeweils nach Punt insgesamt viermal der Ballbesitz zwischen den Teams wechselte.

Mit seiner zweiten Interception des Tages brachte LB Julian Huber unser Team dann aber bis an die 22-Yard-Linie der Bulldogs und somit in die bis dahin günstigste Ausgangsposition der zweiten Hälfte. Das Momentum konnte diesmal  genutzt werden: erneut war es ein 5-Yard-Lauf von RB Patrick Zwernemann, der den zweiten Adler-Touchdown und somit die 14-7 Führung brachte (PAT N.Reith).

Die Spandauer zeigten sich hiervon allerdings wenig beeindruckt und hatten eine prompte Antwort parat. Das letzte Quarter hatte gerade begonnen, da überlisteten die Bulldogs mit einem Reverse-Spielzug unsere Defense und erzielten durch einen 50-Yard-Lauf den erneuten Ausgleich zum 14-14.

Nachdem unsere Offense im Anschluss nach einem schnellen three-and-out das Feld gleich wieder verlassen musste, schien der Vorteil nun bei den Gastgebern zu liegen. Der bereits erwähnte „Mann des Tages“ machte die Bemühungen der Spandauer jedoch zu Nichte!

Linebacker Julian Huber las die Route, fing seine dritte Interception an diesem Tag und trug diese unter dem frenetischen Jubel des Adler-Lagers diesmal auch noch über 30 Yards zum Gamewinning-Touchdown in die Endzone; nach dem PAT von Nico Reith führte unser Prep-Team nun 21-14.

In dem lange Zeit ausgeglichenen und immer hitziger werdenden Spiel übernahmen nun die Adler die Kontrolle über die Begegnung:

Ein sehr guter Kickoff ließ den folgenden Drive der Bulldogs an ihrer eigenen 9-Yard-Linie beginnen; unsere Defense setzte den Spandauer Angriff aggressiv unter Druck und ließ kein weiteres First Down mehr zu; unsere Offense kontrollierte die Uhr und brachte schließlich den knappen Vorsprung über die Zeit!

Ungeschlagen in zwei spielfreie Wochen

Mit diesem 21-14 Auswärtssieg festigt unsere B-Jugend mit nun 8-0 Punkten ihre Position an der Tabellenspitze. In den folgenden zwei spielfreien Wochen ist nun etwas Zeit, kleinere Blessuren auszukurieren, ehe das Team von Headcoach Steven Joachim dann am Sonntag, dem 7. Juni 2015 die Spandauer in Spiel 1 des Adler-Bulldogs-Doubleheaders zum Rückspiel in unserem heimischen Stade empfängt.

Foto: Thomas Sobotzki – Weitere Bilder zum Spiel in der Facebook-Galerie
Text: Thomas Rzyszka

 

 

 

 

 

 

 

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Prep-Team