Connect with us

GFL2 Nord

GFL-Kickoff in Düsseldorf

Am Samstag starten die Berlin Adler auswärts gegen die Düsseldorf Panther in die GFL Saison 2015. Um 17 Uhr ist Kickoff im Stadion des VfL Benrath. Über Facebook und Twitter werden Adler-Fans per Scoreticker auf dem Laufenden gehalten.

Nach der deutlichen 15:57-Niederlage in der Vorwoche gegen die Schwäbisch Hall Unicorns in der BIG6 beginnt für die Adler an diesem Wochenende endlich das Bundesliga-Tagesgeschehen. Die Raubkatzen, in der vergangenen Saison ohne einen einzigen Sieg in der GFL, hatten ebenfalls einen toughen Auftakt 2015 mit einer 0:42-Niederlage in der BATTLE4TIROL gegen die Swarco Raiders.

Duell auf Augenhöhe

Beide Teams gehen mit ähnlichem Ausblick in die neue Spielzeit. Während die Berliner in den letzten beiden Monaten mehr mit Strukturierung und Vereinsrettung durch Crowdfunding beschäftigt waren, verpflichteten die Panther nach einer desolaten Saison 2014 mit Marc Ellgering den vierten Cheftrainer in vier Jahren. Für beide Vereine stehen 2015 Konsolidierung und Neuaufbau im Vordergrund.

Head Coach Marc Ellgering ist ehemaliger Panther-Quarterback und wird die Offensive Plays ansagen. Jag Bal, Defense Coordinator der Adler, hat höchsten Respekt für seinen direkten Gegenpart an der anderen Sideline:

„Düsseldorf sieht viel besser aus als noch im letzten Jahr – und das sage ich nicht, weil Marc ein Freund ist. Als sie gegen Swarco gespielt hatten, die ein sehr talentiertes und starkes Footballteam sind, viel tougher als noch in der letzten Saison, stimmte das Konzept und die Ausführung. Nur das Finish fehlte. Sie sind kein Team, welches man unterschätzen sollte – Und wir sind nicht in der Position, überhaupt einen Gegner zu unterschätzen.“

Berliner Wundertüte

Noch ähneln die Adler in diesem Jahr einer großen Wundertüte. Sämtliche ehemalige Import-Spieler und einige Leistungsträger hatten das Team im Winter aufgrund der finanziellen Sorgen und Planungsunsicherheit verlassen. Verletzungsbedingt fallen DB Mario Schmitt und WR Daniel Vöhringer, der Top-Receiver im letzten Jahr mit 39 Catches und 4 Touchdowns, die komplette Saison aus.

Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams vor 7 Monaten debütierte Adler Nachwuchstalent Vincent Beaujean mit 98 Total Yards. Beaujean (19) wird die nächsten beiden Spiele wegen Abiturvorbereitungen nicht dabei sein können. Stattdessen schultert RB Johannes Thiel die Last im Berliner Laufangriff. QB Felix Reiss kann ein extrem tiefes Receiver Korps bedienen – insgesamt 14 Passempfänger stehen derzeit im Kader!

Im BIG6-Spiel gegen die Unicorns hatten vor allem Nicolai Schumann und Yuki Ikei beeindruckende Plays mit Raumgewinn nach dem Catch gezeigt. Die Kombination Reiss auf Schumann zum 25 Yard Adler Touchdown im ersten Viertel schaffte es bis in die GFLTV „Plays Of The Week“.

Panther überraschen mit Neuzugang

Defense-seitig sollten wir bessere Laufwege zum Ballträger und sichereres Tackling erwarten als noch beim Auftritt in Schwäbisch Hall. Gegen Düsseldorfs neuen RB Jermaine Allen wird Group Tackling eine elementare Rolle spielen. Der 31-jährige Brite wechselte vergangene Woche von den Kiel Baltic Hurricanes an den Rhein und gilt als bester nicht-amerikanischer Running Back der Liga (2014 mit 1.524 Yards und 12 TDs in 13 GFL-Spielen).

Im Vorjahr schenkte Allen den Adlern in 2 Spielen insgesamt 4 Touchdowns ein, 3 davon Big Plays von mehr als 30 Yards! Gegen Düsseldorf wurden 2014 beide Spiele souverän  gewonnen. Kiel musste man sich zweimal geschlagen geben – ein damaliger Hauptgrund war definitiv Allen.

„Wenn man sich unser BIG6-Tape anschaut, sieht es gar nicht so fürchterlich aus“, sagt Berlins Sportlicher Leiter Johnny Schmuck. „Positiv war, dass wir bis zum Ende Football gespielt haben. Wir sind mit 35 Mann runter gefahren – 19 Leute konnten nicht spielen. Wir erwarten, dass der Kader in den nächsten Wochen größer und gesünder wird und wir dann auch bessere Möglichkeiten haben.“

WICHTIGE FAN-INFO von www.duesseldorfpanther.de:
Das Spiel beginnt am kommenden Samstag um 17 Uhr, Einlass ins Stadion an der Karl-Hohmann-Straße ist ab 15 Uhr. Da der Stadion-Parkplatz an diesem Tag nicht zur Verfügung steht, empfehlen die Panther die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn 74, Straßenbahn 701, Bus 817 bis zur Haltestelle „Schloss Benrath“ oder alternativ die Buslinien 730 bzw. 788 bis zur Haltestelle „Forststraße“). Karten sind für je zehn Euro bei freier Platzwahl im Vorverkauf über D-ticket (www.dticket.de) oder an der Tageskasse erhältlich.

 

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in GFL2 Nord