Menu
Berlin Adler

Quarterbacks Coach Mirko Zaake

Wie bist Du zu den Berlin Adler gekommen und seit wann bist Du dabei?
Zum ersten Mal kam ich 2004 mit dem Football in Kontakt. Dort habe ich damals in der Flag-Football Mannschaft der Berlin Adler angefangen. Gute Freunde von der Oberschule haben mich zu der Zeit überzeugt, mal mit zum Training zu kommen.

Warum hast Du dich entschieden die Berlin Adler zu coachen?
Nachdem ich selber aufgehört habe zu spielen, wurde ich von Jörg Hoffmann angesprochen, ob ich mir nicht vorstellen könnte, als Coach tätig zu sein. Das war im Jahr 2007 und seitdem macht es mir immernoch sehr viel Spaß, jungen Spielern das Wissen weiterzugeben.

Welche persönlichen und sportlichen Erfolge konntest du feiern?
Der größte sportliche Erfolg war mit Sicherheit die Teilnahme am German Bowl mit der A-Jugend in Düsseldorf, wo wir leider verloren hatten. Als Trainer kann man da die Berliner Meisterschaft als Offense Coordinator der B-Jugend nennen und kurze Zeit später dann die Deutsche Meisterschaft mit der Berlin-Brandenburg Auswahl – ebenfalls als OC.

Was macht dir an dieser Tätigkeit besonders große Freude?
Es ist einfach schön zu sehen, wie man vor allem Quereinsteigern Sachen beibringt und diese die Dinge dann verinnerlichen. Des Weiteren sind wir Trainer nicht nur dafür da, um den Jungs Football zu lehren, sondern begleiten sie auch auf ihrem Weg zum Erwachsen werden. Da kann man als Trainer schon ein gutes Vorbild sein.

Was ist an den Berlin Adler so einzigartig?
Aufgrund meiner langen Laufbahn bei den Adlern, mit einer kleinen Pause, in der ich bei den Berlin Rebels tätig war, kennt man viele Leute mittlerweile schon seit Jahren und ist zu einer echten Familie zusammengewachsen. Dies ist einer der Hauptgründe, wieso ich immernoch für die Adler arbeite.

Und deine Pläne für die Zukunft?
Mit der Zeit strebe ich definitiv an, mehr Verantwortung im Verein zu übernehmen. Sei es in der A-Jugend, bei den Männern oder möglicherweise sogar in der Organisation an sich. Ich denke, dass die Adler einen sehr guten Grundbau haben, um eine erfolgreiche Marke in Deutschland zu werden und vor allem den American Football größer zu machen.

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/staff/mirko-zaake/
YouTube
RSS