Menu

Lenny – Maskottchen der Berlin Adler

Es war der 5. Mai 2002. Über Berlin zuckten die ersten Sonnenstrahlen und der Fernsehturm wurde in eine schöne Morgenröte getaucht. Eine gespenstische, erwartungsvolle Ruhe legte sich über die Stadt. Es schien fast so als würde heute etwas Außergewöhnliches passieren. Knaaack….Krzzzzz…..Seltsame Geräusche durchdrangen den frühlingshaften Morgen. Da schon wieder. Knaaaack…..Man konnte die Spannung förmlich spüren. Was mochte dieses Geräusch sein? Wo kam es her?
Näherte man sich dem Ort woher die Geräusche kamen, stand man inmitten des Radrennstadion Schöneberg. Da wo sonst harte Kerle schwitzen und Helm auf Helm prallte, vernahm man nun ein Knacken gefolgt von einem schüchternen Piepsen. Ja was war denn das? Aus einem kleinen Ei pellte sich ein putziges kleines Vögelchen. Moment, das putzig muss gestrichen werden. Der kleine wird mal groß und dann hat der verantwortliche für dieses Wort so einiges zu befürchten. Bei genauem Hinsehen handelte es sich bei dem put….ähh mächtigen Kerlchen um ein stolzes Adler Küken. Sehr neugierig und überaus bewegungsfreudig.

Auch nach längerem Suchen ließen sich weder Mama noch Papa entdecken. Neugierig, wie der kleine Vogel war, tapste er umher und wie es der Zufall so wollte marschierten gerade die starken Männer der Berlin Adler ein. Das kann kein Zufall sein. Ein kleiner Adler erblickte das Licht der Welt in einem Stadion in welchem Adler spielen.

Da der kleine Kerl ein zu Hause brauchte und die Mannschaft jemanden gut gebrauchen konnte, der die Fans unterhält, sich um die Kinder kümmert und für diverse Bespassung sorgt, nahmen die den kleinen unter ihre Fittiche.
Sie nannten ihn Lenny, er bekam ein eigenes Trikot welches kein anderer Spieler trug mit der 99. Seither ist er von der Seite der Adler nicht mehr wegzudenken. In guten wie in schlechten Zeiten. Er ist da, für groß und klein, dick und dünn, jung und alt. Der wahrscheinlich fotogenste Adler der Welt. Kein Adler Unterstützer ist vor ihm „sicher“. Er hat immer gute Laune, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Neben Kindern liebt er vor allem das Tanzen und schwingt seine Hüften sobald er irgendwo Musik erhört, man hat ihn wohl auch schon in der U-Bahn tanzen sehen.
Darüber hinaus ist er ein sehr beschäftigter Adler. Er interessiert sich auch für anderen Sport. Hat inzwischen Freundschaften zu anderen tierischen, menschlichen und anderen fabelhaften Wesen seiner Zunft aufgenommen. Mit seiner Maskottchen-Gang, den „German Mascots – American Football“ macht er diverse Veranstaltungen unsicher und sorgt für bombastische Stimmung.

Kontakt  Lenny auf Facebook