Menu

Das Wunder von Potsdam bleibt aus

Eins kann man den heimischen Berliner Adlern nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht haben. Dazu genügt ein Blick in die Statistik. 3 von 9 vierte Versuche wurden erfolgreich verwandelt. Man verzichtete bewusst auf Fieldgoals um mit Touchdowns auf die Anzeigetafel zu kommen um das 43 Punkte Defizit aus dem Hinspiel auszugleichen. Es wurde auch nur einmal gepuntet, als ein ausgespielter vierter Versuch kurz vor der eigenen Endzone einfach zu riskant gewesen wäre.

Die Drives der Adler sahen bis in die Redzone sehr ansehnlich aus, es fehlte dann einfach  der letzte Geistesblitz um die schöne Vorarbeit in Punkte umzumünzen. So kamen die Royals in der ersten Halbzeit drei Mal nach Turn over on downs (der vierte Versuch konnte nicht erfolgreich verwandelt werden) in Ballbesitz und konnten ihrerseits bei 3 von 4 Drives jeweils einen Touchdown erzielen. Zweimal waren die Quarterbacks Jacob Tucker und Zachary Shaw mit Läufen erfolgreich, sowie ein kurzer Pass von Tucker auf David Saul sorgten für die 21: 0 Führung der Potsdamer.

Aber auch die Defense schaute nicht nur zu, sondern sorgte durch eine Interception von Martin Jacob für ein Highlight aus Berliner Sicht. So war es schon zur Halbzeit klar, dass das Wunder selbst für die kühnsten Optimisten nicht mehr realisierbar war, bei jetzt 64 Punkten Vorsprung von  Potsdam.

 

Bilder zum Spiel:

> Stephan Dannhaus/www.ftrp.de <<

> Sonja Matysiak <<

Thomas Sobotzki <<

 

 

 

Nach der Pause gelang es den Adlern erstmals die Royals zum Punten zu zwingen. Leider unterlief im darauf folgenden Drive Quarterback Niko Fortino sein einzige Fehler und er warf seine einzige Interception des Tages, ausgerechnet in der Endzone der Royals. Durch konsequentes Punkten der Royals schraubten diese das Ergebnis Anfang des vierten Viertels auf 42:0.

Jacob Tucker markierte seine zweiten Lauf Touchdown,  während für die zwei anderen ihr kaum zu stoppender Runningback Calvinaugh Jones verantwortlich war. Apropos Runningback, hier gingen die Adler auf dem Zahnfleisch. Durch Verletzungen gebeutelt, stand kein einziger nomineller Runningback auf dem Rost. Während der ersten Halbzeit musste diese Aufgabe Wide Receiver Kevin Baumgart übernehmen. In der zweiten Halbzeit verletzte er sich auch. Dies nach einem Dead Ball Foul von der Potsdamer Sack Maschine Michael Reynolds. Jener wirkte sowieso etwas übermotiviert und leistete sich kurz darauf noch eine persönliche Strafe, dies führte dann zum Spielverweis.

Die Adler musste nun weiter auf der Runningback Position improvisieren. Das Duo Richard Harbig und Shaquile Frederick übernahmen diesen Part. Nominell ein Defense Line Spieler und ein Linebacker. Hier tat sich vor allem Richard Harbig mit einigen gekonnten Läufen hervor, welche die Ehrenpunkte der Adler vorbereiteten. Paul Zimmermann war es vorbehalten einen Pass von Niko Fortino in der Endzone zu fangen und damit für etwas Ergebniskosmetik zu sorgen. Danach plätscherte das Spiel nur noch Richtung Abpfiff.

Danach war es Gewissheit, die traditionsreichen Adlern waren nach 20 Jahren zum zweiten Mal in die GFL 2 abgestiegen, während die Royals das jubeln begannen und ihre Perfekte Saison feierten. Für die einen gilt es nun in der GFL Fuß zu fassen, während die Adler nun die Aufgabe zweite Liga und wieder Aufstieg mit aller Kraft angehen werden. Mit den treuen Fans im Rücken, dem angenehmen Umfeld, der guten Jugendarbeit und weniger Verletzungspech in der Saison, kann man sich sicher sein, dass die Adler wiederkommen werden, stolzer den Jäh und wieder angreifen werden.

 

> Live Ticker zum Nachlesen<<

 

Scoring Summery

1st Quarter:

07:00 5:23 J.Tucker 12 Yard Run (Kick:P.Felber)

2nd Quarter:

14:00 10:18 D.Saul 6 Yard Pass von J.Tucker (P.Felber)

21:00 00:21 Z.Shaw 2 Yard Run (P.Felber)

3rd Quarter:

28:00 04:50 C.Jones 5 Yard Run (P.Felber)

35:00 01:51 J.Tucker 9 Yard Run (P.Felber)

4th Quarter

42:00 10:12 C.Jones 21 Yard Run (P.Felber)

42:07 04:29 P.Zimmermann 8 Yard Pass von N.Fortino (M.Lewerenz)

 

Foto: Sonja Matysiak

 

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/2017/10/das-wunder-von-potsdam-bleibt-aus/
YouTube
RSS