Menu

Letzter Akt

Das letzte Spiel der Adler 2017 steht in den Startlöchen. Leider handelt es sich am Samstag um das Rückspiel in der Relegation gegen die Potsdam Royals (Kickoff 15:30 Uhr). Aufgrund der 12:55 Heimniederlage gegen die Royals muss die ganze Adler Nation auf ein mittelgroßes Football-Wunder hoffen um den zweiten Abstieg nach 1997 zu entgehen. Welch trauriges 20-jähriges Jubiläum wäre das.

Im Hinspiel im Poststadion wurde man in der ersten Halbzeit regelgerecht gegen die Wand gespielt. Das Laufspiel der Royals war nicht zu stoppen (insgesamt 177 Laufyards, 4 Rushing TDs), ebenso dass Passspiel von QB Jacob Tucker (12 von 23 Pässen für 230 Yards, 3 TDs, 2 INTs). Dazu kamen noch eigene Fehler, wie ein geblockter Punt, welcher als Touchdown von den Potsdamern gesichert wurde. 0:28 hieß es zur Pause. Zur Halbzeit wurde der unglücklich spielende Adler Quarterback Niko Fortino ausgewechselt. Er hatte sämtliche Drives im zweiten Quarter mit einer Interception beendet, davon zweimal in der Endzone der Royals. Mit Paul Zimmermann lief es etwas besser und man konnte zumindest Punkte auf die Tafel bringen. Zweimal war es Emanuel Ampofo der für die Adler scoren konnte. Am Ende stand trotzdem ein deprimierendes 12:55 auf der Anzeigetafel.

>> FACEBOOK FREUNDE EINLADEN ZUM RELEGATIONSSPIEL AM 30.9. <<

Die Mathematiker unter uns haben schon fix errechnet, es muss eine 44-Punkte-Wunder her. Damit dies gelingt müssen auch nochmal alle Kräfte mobilisiert werden. Von Fans und Spielern. Nachdem Potsdam in der Nachbarschaft liegt, dürfte dem zahlreichen Erscheinen nichts im Wege stehen. Selbst wenn das Wunder nicht gelingt, wäre es doch schön, wenn dieses nicht gerade vor Erfolgserlebnissen geprägte Saison von zwei Siegen eingerahmt wird – zumindest das erste und das letzte Spiel gewonnen. Aber wie schrieb der Autor dieser Zeilen schon in der Preview zum Hinspiel: Es ist erst aus, wenn die Fette Lady gesungen hat. In diesem Sinne, noch einmal alles geben! Danach erschöpft jubeln oder kurz deprimiert sein. Nächstes Jahr mit neuer Kraft angreifen und zeigen das ein Adler niemals aufgiebt. Sie kommen stärker zurück als je zuvor. Das wäre eine weitere Parallele von vor 20 Jahren, an der es zu arbeiten gibt.

VIDEO LIVESTREAM u.a. mit Chris Höb ab 15:30 Uhr

LIVE-TICKER von Jan Sawicki über tickaroo

WO: Sportpark Luftschiffhafen (Am Luftschiffhafen 2, 14471 Potsdam)

Kick Off 15:30 Uhr, GFL, Potsdam Royals – Berlin Adler

TICKETS
Kategorie A (8 €) = überdachte Haupttribüne
Kategorie B (6 €) = alle anderen Plätze

HINWEISE FÜR DIE ROYALS-HEIMSPIELE
– Im Stadion herrscht Rauchverbot; Rauchen ist außerhalb des Stadion gestattet
– Hunde können leider nicht ins Stadion mitgebracht werden
– Selbstmitgebrachte Speisen und Getränke sind untersagt
– Die Parkmöglichkeiten sind eingeschränkt. Bitte nutzt vornehmlich die öffentlichen Verkehrsmittel (Tram 91/98 sowie Bus 631/580 Haltestelle Luftschiffhafen). PKW-Fahrer können das Parkhaus Luftschiffhafen nutzen (gebührenpflichtig).

WIR SEHEN UNS AM 30. SEPTEMBER IN POTSDAM! GO ADLER

Text: Jan Sawicki
Foto: Mario Güldenhaupt

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/2017/09/letzter-akt/
YouTube
RSS