Menu

Adler verlieren gegen Huskies

Im Tabellenkeller der GFL Nord verloren die Adler im Rückspiel gegen die Hamburg Huskies mit 21:35. Bis Ende des dritten Quarters wurde den 2.215 Zuschauern im Poststadion beim Stand von 21-21 eine ausgeglichene und spannende Partie geboten, die letztlich im Schlussabschnitt die Huskies für sich entscheiden konnten.

BILDER ZUM SPIEL
>>Stephan Dannhaus / www.frtp.de<<

Im ersten Viertel dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen und so konnte keine Offensive das Szepter des Handelns in ihre Hand nehmen. Erst kurz vor Ende des Quarters konnte Hamburg einen langen Drive mit Punkte abschliessen. Hamburgs Quarterbck John Uribe fand David McLucas mit einem 9 Yard Pass in der Endzone. Dies wollten die Adler natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Niko Fortino dirigierte seine Offense mit chirurgischer Präzision übers Feld und beendete diesen schönen Drive mit einem 15 Yard Pass auf Maurice Rothenburg, es war alles wieder offen. Nach einer weiteren kleinen künstlicherischen Pause der Offense oder positiv ausgedrückt : die Defense Reihen übernahmen wieder das Heft des Handelns. Hamburg machte es sogar so gut, das sie einen tiefen Pass von Nikor Fortino abfing und weit in die Berliner Hälfte zurücktrug. Knapp eine Minute später fand dann John Uribe seinen Receiver für 27 Yards in der Endzone. Den ärgerlichen Fehler wollte Fortino nich auf sich sitzen lassen. Nach einem guten Kickoff Return von Kevin Baumgart, starteten die Berliner in der Hälfte der Hamburger.  In einem sehr schönen Drive war es Bryan Zerbe vorbehalten den Touchdown zu erzielen nach einem vier Yard Pass. 14:14, dies war dann auch gleichzeitig der Halbzeit stand. Bemerkenswert an der ersten Halbzeit war, das es die Adler wieder nicht schafften den Top Runner des Gegners zu stoppen aber erfreulicher weise ihren eigenen Runningback Nojan Darvish zu 86 Yards verhalfen.

Das dritte Viertel begann mit einem nicht endenwollenden Drive der Huskies. Dieser nahm fast die Hälfte des Quarter ein und wurde dann auch mit dem zweiten Touchdown Catch von Nassim Amroun beendet, diesmal über 5 Yards. Wie bei den Hamburger Touchdowns zuvor, konnten die Adler umgehend antworten. Emanuel Ampofo konnte diesen 74 Yard Drive mit einem Touchdown erfolgreich beenden, der erneute Ausgleich.

Dann trat das ein, was sich als Problem der Adler durch die ganze Saison zieht. Spielen sie gut, gibt es ein Quarter in welchem sie schwach spielen. Diesmal war es ausgerechnet das letzte. Dabei ging es sogar Verheissungsvoll los. Giancarlo Boone konnte einen fumble forcieren, den er auch noch selbst recoverte. Leider konnten die Adler kein Kapital daraus schlagen, beendeten ihren Drive sogar mit einer intentional Grounding strafe (das wegwerfen des Balles durch den QB während er noch in der Pocket steht ohne das ein Mitspieler in der Nähe ist, der den Ball fangen darf). Dieses Missgeschick beantworteten die Huskies mit dem Drive des Tages, welcher in einem 67 Yard Touchdown-Pass auf Moritz Maack endete. Diesmal hatten die Adler aber keine Antwort mehr auf den Touchdown, schlimmer noch, der nächste Drive der Huskies endete in einem ein Yard Touchdwon lauf und sie bauten ihre Führung aus. Den Rest des Spiels kann man dann als Pleiten, Pech und Pannen beschreiben. Gleich im nächsten Spielzug fumbelte Fortino den Ball, welcher von den Huskies erobert wurde. Diese hatten im nachfolgenden Drive den sicheren Touchdown Geruch schon in der Nase, als Ariel Fabbro den Ball an der eigenen 2 Yard Linie abfing. In den letzten Zwei Minuten gelang es den Berlinern nicht, das Spiel noch einmal spannend zu machen, es blieb beim 21:35 und der fast sicheren Relegation gegen den GFL 2 Nordmeister aus Potsdam.

>>LIVETICKER von Thomas Köhn<<

SCORING SUMMARY

Berlin Adler – Hamburg Huskies, 26.08.2017

1st Quarter
0:7, D.McLucas, 25 yd Pass von J.Uribe (PAT L.Rehbach)
2nd Quarter
7:7, M.Rothenburg, 15 yd Pass von N.Fortino (PAT M.Lewerenz)
7:14, N.Amroun, 27 yd Pass von J.Uribe (PAT L.Rehbach)
14:14, B.Zerbe, 4 yd Pass von N.Fortino (PAT M.Lewerenz)
3rd Quarter
14:21, N.Amroun, 5 yd Pass von J.Uribe (PAT L.Rehbach)
21:21, E.Ampofo, 5 yd Run (PAT M.Lewerenz)
4th Quarter
21:28, N.Amroun, 67 yd Pass von J.Uribe (PAT L.Rehbach)
21:35, C.Goodwyn, 1 yd Run (PAT L.Rehbach)

GAME STATS 

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/2017/08/adler-verlieren-gegen-huskies/
YouTube
RSS