Menu

Auswärtssieg im letzten Spiel vor den Playoffs

Unser Prep-Team gewann am Samstag zum Ende einer regulären Saison mit Licht und Schatten mit 20-0 bei den Spandau Bulldogs und zieht mit einer Bilanz von je drei Siegen und drei Niederlagen in die Playoffs nach den Sommerferien ein.

Nach einer verregneten Woche setzte sich pünktlich zum Auswärtsspiel unserer B-Jugend am vergangenen Samstagvormittag bei den Spandau Bulldogs wieder die Sonne durch, so dass die Partie bei perfekten äußeren Bedingungen von sonnigen und trockenen 20 Grad ausgetragen wurde.

Dabei gelang den Gastgebern scheinbar ein Auftakt nach Maß: gleich im allerersten Spielzug der Begegnung fumbelte der Adler-Angriff und die Bulldogs eroberten an der 29 Yardlinie der Adler den Ball. Wenige Plays danach erzielten die Spandauer mit einem 15 Yard-Lauf auch gleich den ersten Touchdown des Tages. Zunichte gemacht wurde der perfekte Start allerdings durch eine Flagge auf dem Feld, die sich als Strafe gegen die Bulldogs herausstellte und so den Touchdown wieder vom Scoreboard nahm. Gleich darauf kam es noch schlimmer für die Havelstädter, als ein von der starken Adler-Defenseline forcierter Fumble von unserem End Ramzi Smatty recovert wurde – keine Punkte und wieder Ballbesitz Adler.

Diesmal machte es unsere Offense besser und bewegte den Ball kontinuierlich über das Feld. Viel besser sogar, denn der schöne lange Drive wurde gekrönt durch einen 34 Yard Passtouchdown von Quarterback Niki Goike auf Wide Receiver Ali Khalife. Fabian Ziegs verwandelte auch den Extrapunkt und das erste Quarter endete mit einer 7-0 Führung unseres Prep-Teams.

Im zweiten Viertel durften zunächst die Punter beider Teams mehrfach ihr Können unter Beweis stellen, ehe kurz vor der Halbzeit dann aber doch noch Spektakuläres geschah. Ein knallharter Quarterbacksack von Nimai Schallnau, der den verletzten Defense-Kapitän und Middle Linebacker Jan Wolfram auf dessen Position vertrat und ein sehr gutes Spiel machte, verursachte einen Fumble, der wieder von Ramzi Smatty aufgenommen und weitere 15 Yards returniert wurde.

Erneut hatte die Defense den Ball erobert, und erneut machte die Offense aus dem Turnover Punkte! Zunächst beförderte der wiedergenesene Running Back Francesco Imbriani das Ei mit einem First-Down-Lauf bis in die Redzone der Bulldogs. Anschließend lief QB Niki Goike selbst und bewies unbändigen Willen, als er -obwohl scheinbar an der 3 Yardlinie bereits gestoppt- dennoch nicht aufgab, den Verteidiger schlichtweg überpowerte und tatsächlich noch die Goalline überquerte! Vorbildlicher Einsatz unseres Spielmachers, dessen 18 Yard Lauftouchdown die 14-0 Pausenführung für unsere Jungs brachte (PAT erneut Fabian Ziegs).

Mit der ersten Angriffssequenz nach der Halbzeit erzielten die Spandauer dann gleich einen sehenswerten Touchdown durch einen 48 Yard-Lauf. Doch erneut zeigte eine Flagge eine regelwidrige Aktion an, die auch diesen Touchdown der Bulldogs null und nichtig machte.

Stattdessen endete der Drive mit einem Turnover on Downs und die Adler-Offense übernahm.

Mit einem sehenswerten Drive über 80 Yards rückten unsere Jungs bis an die 2 Yardlinie der Spandauer vor, doch mit starker Goalline-Defense verhinderten die Gastgeber weitere Adler-Punkte. Schade eigentlich, denn die Bigplays von RB Marc Kaufmann (lief für 12 Yards), WR Ali Khalife (fing für 25 Yards) und QB Niki Goike (lief für 18 Yards) hätten eine Belohnung verdient gehabt.

So aber hieß es nach vier Versuchen Turnover on Downs und nach einem dritten Spielabschnitt ohne Punkte begann das vierte Quarter, und wie!

Showtime für unsere Defense Line, und diesmal gab es eine Koproduktion, an der gleich alle drei Spieler beteiligt waren. Julian Merten und Ramzi Smatty schossen förmlich durch die Offense Line und schlugen gleichzeitig beim Spandauer Quarterback ein, der dadurch den Ball nicht mehr kontrollieren konnte und fallen ließ. Gesichert wurde der freie Ball von Felix Wortmann Callejon, dem dritten Linespieler im Bunde. Leider eine Fumble-Recovery zum Abschied, denn auch in diesem Jahr zieht es wieder einen Adler-Spieler über den großen Teich zum Austauschjahr in die Staaten. Mucha suerte y pásalo bien, Amigo!

Und da ja bekanntlich alle guten Dinge drei sind, machte unsere Offense auch aus dem dritten Turnover wieder einen Touchdown! Ein schöner Reverse-Lauf von Ali Khalife über 19 Yards wurde so gerade eben noch an der 1 Yardlinie gestoppt, doch Fullback Niklas Sobotzki ließ sich aus dieser Distanz nicht mehr aufhalten und erzielte mit dem bei Madden-Spielern beliebten Spielzug „FB-Dive“ den 20-0 Endstand (PAT misslang).

Nun steht eine sehr lange Spielpause an, denn bedingt durch den Rückzug der Eberswalder Warriors ist die reguläre Saison für unsere B-Jugend bereits beendet. Der überraschende Sieg der Erkner Razorbacks über die Berlin Thunderbirds bedeutet wohl in der Endabrechnung den Tabellenplatz 3. Weiter geht es nach den Sommerferien, wenn am Wochenende 10./11. September das Viertelfinale (voraussichtlich bei den Berlin Kobras) ansteht.

Text: Thomas Rzyszka
Fotos: Thomas Sobotzki

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/2016/06/auswaertssieg-im-letzten-spiel-vor-den-playoffs/
YouTube
RSS

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*