Berlin Adler

4. Platz zum Saisonende

151003_BJugend615

Im Vorspiel des Finales der B-Jugendliga Ost unterlag unser Prep-Team am vergangenen Samstag im Stadion Wilmersdorf den Berlin Kobras mit 7-42 und belegt somit am Ende der Saison den 4.Platz.

Nach der Halbfinalniederlage gegen die Spandau Bulldogs wollte vor dem in diesem Jahr erstmalig vom Verband vorgesehenen Spiel um Platz 3 verständlicherweise so keine rechte Begeisterung aufkommen. Zu tief saß auch eine Woche danach noch die Enttäuschung über die erste Saisonniederlage ausgerechnet im Halbfinale in einer bis dahin fast perfekten Saison.

Gegen die Berlin Kobras gelang es den jungen Adlern an diesem wunderschönen Herbsttag mit sommerlichen Temperaturen nur eine Halbzeit lang, die Partie offen zu gestalten.

Gleich im ersten Drive des Spiels gingen die Kobras nach einem 11 Yard Pass Touchdown mit 6-0 in Führung (2 Point Conversion misslungen). Unser Prep-Team wirkte von dem schnellen Rückstand allerdings wenig geschockt und antwortete mit einem sehenswerten langen Drive über das Feld. Nachdem Quarterback Nico Reith seine Receiver Niklas Goike, Julian Huber und Lukas Weiß jeweils für ein neues First Down fand, tankte sich Running Back Chenoa Gerbsch zunächst bis kurz vor die Endzone, ehe er mit einem 1 Yard Rush auch den Touchdown zur 7-6 Adler-Führung besorgte (PAT N.Reith).

Den Kobras gelang es anschließend erneut, mit wenigen Plays bis tief in die gegnerische Hälfte vorzudringen. Für das nächste Highlight sorgte dann aber Adler-Defensive Back Nimai Schallnau, der einen Pass des Kobras-Quarterbacks in der Endzone abfangen konnte. Nach dieser schönen Interception wurden erstmals die Seiten getauscht und unsere B-Jugend ging mit einer hauchdünnen Führung in das zweite Quarter.

Wieder war es die Adler-Defense, die hier das erste Ausrufezeichen setzen konnte: diesmal war es Julian Huber, dem in unserer eigenen Redzone eine Interception gelang. Leider konnte unsere Offense aus den beiden abgefangenen Bällen kein Kapital schlagen und musste sich jeweils nach einem 3 & out per Punt wieder vom Ballbesitz verabschieden.

Die Defense war nun wieder gefordert, und zunächst wurde der Job auch gut erledigt. Bei viertem Versuch und noch einem zu überbrückenden Yard gelang es tatsächlich, die variable Kobras-Offense erneut zu stoppen und ein Turnover on Downs zu erzwingen.

Nicht verhindert werden konnte allerdings mit dem letzten Drive der ersten Halbzeit ein weiterer Pass-Touchdown der Wilmersdorfer. Obwohl über weite Strecken gut dagegengehalten wurde, ging es so mit einem knappen 7-14 Rückstand in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war dann aus Adler-Sicht eine zum Vergessen: unserem durch eine ganze Reihe verletzt ausgeschiedener Spieler inzwischen stark dezimierten Prep-Team gelangen keine weiteren Punkte, die Kobras dominierten nun das Spielgeschehen und erzielten vier weitere Touchdowns zum 42-7 Endstand.

Unseren nach diesem sehr physischen Spiel zum Teil stark angeschlagenen Jungs Lukas Weiß, Alexander Kemer, Nicolas Reith, Patrick Zwernemann, Ben Rumler, Jan Wolfram, Julian Merten, Yves Lichownik und Lennart Branz wünschen wir schnelle und gute Besserung!

Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun sei noch erwähnt, dass die Berlin Rebels im anschließenden Finale die Spandau Bulldogs mit 30-0 besiegt haben.

Dem scheidenden Headcoach Steven Joachim ist es in seiner Premierensaison als Hauptverantwortlicher gelungen, ein tolles Team zu formieren, welches am Ende der Saison aber den vielen Abgängen des Sommers Tribut zollen musste. Was bleibt ist die Erinnerung an eine reguläre Saison, die als ungeschlagener Gruppensieger beendet wurde.

Spielern, Coaches und Staff des B-Jugend-Teams 2015 gilt es somit danke zu sagen für eine insbesondere unter Berücksichtigung der Umstände hervorragende Saison Berlin Adler-Football! Auf ein Neues in der Saison 2016!

Text: Thomas Rzyszka

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply