Menu
Berlin Adler

Bambini Adler mit 2.Platz im zweiten Turnier

Die kleinsten Adler-Footballspieler im Bambini-Flag-Team konnten am Sonntag, den 12. Juli, einen zufriedenstellenden zweiten Platz beim Turnier in Frankfurt/Oder erreichen. Es war das zweite Turnier des Jahres, an dem neben den Adlern die Ausrichter der Frankfurt/Oder Red Wings sowie die Magdeburg Virgin Guards und die Bulldogs aus Spandau teilnahmen.

Mit ganzen 19 Spielern reisten die Adler an und stellten damit das mit Abstand größte Team. Der gesamte Kader des Flag Teams ist mittlerweile auf 26 Spieler angewachsen. Eine enorme Größe, wenn man bedenkt, dass zeitgleich immer nur fünf Spieler auf dem Feld stehen. So stellen sich auch rein organisatorisch einige Herausforderungen in der Planung und der Umsetzung des Spielablaufes.

Es ist immer noch mein Anspruch, dass im Verlauf des Turniertages alle Spieler zumindest einmal in der Verteidigung und einmal im Angriff eingesetzt werden“, sagte Trainer Karl Michel.

Ein sehr strukturiertes Rotations- und Auswechselsystem stellt daher die Grundlage unserer Spielweise dar. So kommen alle zum Zug und werden vielfältig eingesetzt. Natürlich haben zwangsläufig viele Kids auch viele Pausen, aber das Bewusstsein für den gemeinsamen Erfolg wird dadurch wesentlich besser geschärft, als wenn immer nur die vermeintlich ‚Besten‘ spielen und sich drei Viertel des Teams mit einem Sieg überhaupt nicht identifizieren können.

Angriff und Verteidigung setzen sich bei den Flaggies daher innerhalb einer Halbzeit immer aus fünf verschiedenen Spielern zusammen, sodass zehn Spieler eine Halbzeit bestreiten. Diese Konstellationen wechseln pro Halbzeit, sodass alle Spieler am Ende beteiligt waren.

Im ersten Spiel gegen die Virgin Guards aus Magdeburg lieferten die Offense- und Defense-Konstellationen der Adler eine sehr konzentrierte Leistung ab und konnten mit 19:0 das Spielfeld verlassen.

Die ruhige und erfolgreiche Spielweise konnte aber bereits im direkt danach folgenden Spiel gegen die Red Wings aus Frankfurt/Oder nicht aufrecht erhalten werden. Mit kleineren Fehlern und immer mehr Momenten fehlender Konzentration, die sich auch stark auf die Seitenlinie der Adler erstreckten, machten es sich die Spieler in Schwarz-Gelb selbst schwer. Man fand zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und musste sich am Ende mit einem Touchdown geschlagen geben. Die Adler konnten in diesem Spiel keine Punkte erzielen.

Nach einer längeren Pause funktionierte das Spiel der Adler wieder besser. Punktetechnisch konnte man auch wieder an das erste Spiel anknüpfen und die Spandau Bulldogs mit 18:0 schlagen.

Die Gastgeber aus Frankfurt/Oder konnten am Ende des Tages mit einem Unentschieden und zwei Siegen den Turniersieg sichern – die Adler erreichten mit der Niederlage gegen den Tagessieger und zwei deutlichen Siegen gegen die beiden anderen Teams Platz zwei.

Äußert positiv kann hervorgehoben werden, dass sowohl der Angriff der Adler mit 37 erzielten Punkten, wie auch die Verteidigung der Adler mit nur sechs zugelassenen Punkten die jeweils erfolgreichsten Einheiten im Vergleich mit den Angriffs- und Verteidigungsreihen der anderen Teams waren.

Ein großer Dank geht an alle Eltern und Fans, die den Kids einen tollen Turniertag bereitet haben und zu jeder Zeit eine tolle Unterstützung waren. Das Team geht nun in eine kleine Sommerpause und wird dann wieder voll trainieren. Im September stehen dann weitere Turniere im heimischen Stade Napoleon sowie bei den Spandau Bulldogs an. Der Heimspieltag der Adler am 12. September wird mit einem Kinderfest kombiniert werden, wozu schon jetzt alle ganz herzlich eingeladen sind.

#GoAdler

Text: Karl Michel
Foto: Dave Pytel

Facebook
Instagram
Google+
http://www.berlinadler.de/2015/07/bambini-adler-mit-zweitem-platz-im-zweiten-turnier/
YouTube
RSS

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.